Luxus-Netbook von Apple ist denkbar
publiziert: Mittwoch, 11. Mrz 2009 / 09:18 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 11. Mrz 2009 / 09:36 Uhr

Taipeh/London - Bislang hat sich Apple aus dem boomenden Netbook-Segment herausgehalten, doch das könnte sich im zweiten Halbjahr 2009 ändern.

Das MacBook Air war praktisch Vorbild im High-End-Segment des Netbook-Markts.
Das MacBook Air war praktisch Vorbild im High-End-Segment des Netbook-Markts.
6 Meldungen im Zusammenhang
Der taiwanesische Hersteller Wintek wird Touch-Panels für ein Apple-Netbook liefern, das von Quanta Computer hergestellt wird, berichtet das Branchenportal Digitimes unter Berufung auf die chinesische «Commercial Times».

Nicht nur Billiggeräte

Zwar hat Steve Jobs noch im Oktober 2008 Geräten im 500-Dollar-Segment eine Abfuhr erteilt, wie Skeptiker betonen. «Im Netbook-Markt geht es nicht mehr nur um Billig-Geräte», meint jedoch IDC-Analystin Eszter Morvay im Gespräch. Sie verweist darauf, dass bereits andere Hersteller ein High-End-Segment des Netbook-Markts bedienen, in dem sich auch Apple breit machen könnte.

Seit dem ersten Asus Eee PC hat sich der Netbook-Markt stark gewandelt. «Netbooks sind das Marktsegment, das in Westeuropa auch 2009 weiter wachsen wird», meint Morvay.

Statt kleinen Billiggeräten für aufstrebende Märkte gibt es daher immer öfter auch High-End-Modelle mit besserer Ausstattung und daher höheren Preisen. Asus selbst hat im Rahmen der CeBIT entsprechende Erweiterungen seiner Eee-Familie vorgestellt, darunter das Touch-Modell «T91».

Morvay verweist ferner auf Sonys «Vaio P», ein Acht-Zoll-Gerät mit Atom-Prozessor, das als Lifestyle-Gerät vermarktet wird und sich preislich im 1'000-Euro-Bereich bewegt.

Apple könnte Erfolg haben

«Apple als Lifestyle-Marke könnte durchaus Erfolg haben», meint die Analystin daher. Luxus-Geräte mit Preisen von 700 bis 800 Euro könne der Netbook-Markt jedenfalls aufnehmen. «Apple ist der einzige Hersteller, der immer noch mit einem hohen Kostenpunkt durchkommt», betont Morvay weiter.

Ob sich Apple wirklich in den Netbook-Markt vorwagt, bleibt vorerst abzuwarten. Immerhin hat mit AMD einer der grossen Chipanbieter das MacBook Air praktisch als Vorbild einer etwas grösseren ultramobilen Geräteklasse bezeichnet. Aktuell berichtet auch Dow Jones Newswires unter Berufung auf nicht genannte Insider, dass Apple ein Touchscreen-Netbook bereits in der zweiten Jahreshälfte lancieren könnte. Die Rede ist dabei von Bildschirmgrössen zwischen 9,7 und zehn Zoll. Die Berichte deuten darauf hin, dass eine Auslieferung noch im dritten Quartal erfolgen könnte. «Das würde mit dem Schulbeginn in Europa zusammenfallen und wäre sicher gutes Timing», meint dazu Morvay.

(li/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich ...
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen 
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur ... mehr lesen  
Die Commitment Rings werden via Smartphone-App registriert.
Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt ... mehr lesen  
«Prominence»  Forscher der Johns Hopkins University haben eine spezielle High-Heels-Prothese für Frauen mit amputierten Beinen entwickelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 18°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 19°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 17°C 26°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 17°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 19°C 27°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 19°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten