US-Start-up entwickelt Mini-Gadget, das mit Lichtstrahlen analysiert
«LinkSquare»: Viagra-Scanner entlarvt Fakes
publiziert: Dienstag, 2. Feb 2016 / 20:00 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 2. Feb 2016 / 21:19 Uhr

San Jose - Die App «LinkSquare» bestimmt die Echtheit von Viagra-Pillen, indem sie mithilfe eines handlichen Gadgets einen Lichtstrahl auf ein fragwürdiges Produkt wirft und die Rückstrahlung analysiert. An dieser Entwicklung, die gegen Ende des Jahres auf den Markt kommen soll, arbeitet das Start-up «Stratio».

1 Meldung im Zusammenhang
Immer wieder tauchen Viagra-Fakes auf dem globalen Markt auf. Konsumenten können sich mit einem kleinen Gadget und einer Smartphone-Software nun mehr Sicherheit über ihr Produkt verschaffen. LinkSquare ist mit einem kleinen Gerät verbunden, das einen Lichtstrahl auf eine Pille wirft und mit einem Sensor die Strahlen, die zurückgeworfen werden, registriert. Durch diese Analyse kann LinkSquare dann vergleichen, ob die Pille echt ist oder um welches Produkt es sich überhaupt handelt.

Die genaue Bestimmung der gescannten Pille funktioniert, weil die App die gemessenen Daten mit den Werten der in einer Datenbank registrierten Medikamente vergleicht. «Wir hoffen, dass die Leute damit ihre Ängste besänftigen können», unterstreicht Mitbegründerin Leslie Grothaus. Wenn die mit dem Gadget ermittelten Werte nicht mit den offiziellen Angaben übereinstimmen, bewertet LinkSquare das Produkt als Fake.

Erschwinglicher Kaufpreis

LinkSquare ist für Konsumenten einfach zu verstauen, denn das Gerät ist kaum grösser als eine Smartphone-Batterie. Via USB-Kabel muss es während der Nutzung mit dem Handy oder einem Tablet verbunden werden. Die Entwickler kündigen bereits an, die App und das Gadget gegen Ende Jahres für rund 199 US-Dollar auf den Markt zu bringen.

(bert/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Seattle - «NutriRay3D» heisst eine neue Hilfe zum Abspecken, die sich in das Smartphone stecken lässt und den Appetit zügeln ... mehr lesen
Leckeres Hüftgold beim Scannen: «NutriRay3D» zählt Kalorien.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt voneinander Serien über das Streaming-Portal Netflix ansehen. mehr lesen  
«Prominence»  Forscher der Johns Hopkins University haben eine spezielle High-Heels-Prothese für Frauen mit amputierten Beinen entwickelt. mehr lesen  
Grosse Kulleraugen  Taipei - Der taiwanische Elektronik-Konzern Asus will mit einem sprechenden Roboter ins Geschäft mit dem vernetzten Zuhause ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten