Leicht formbares Material
Leitfähiger Lehm wird zur Super-Elektrode
publiziert: Freitag, 28. Nov 2014 / 10:07 Uhr

Philadelphia - Lehm soll zur neuen Elektrode der Wahl für Batterien und Superkondensatoren werden, wenn es nach Yury Gogotsi vom College of Engineering der Drexel University und seinem Team geht.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Forscher haben ein Rezept für «leitfähigen MXen-Lehm» (conductive MXene clay) entwickelt, der bei der Leitfähigkeit mit den derzeit verwendeten Metallen leicht mithalten kann.

Für Massenherstellung tauglich

«Sowohl die physikalischen Eigenschaften von Lehm, der aus zweidimensionalen Titancarbid-Partikeln besteht, als auch seine Leistungsmerkmale, scheinen ihn zu einem aussergewöhnlich brauchbaren Kandidaten für die Verwendung in Stromspeichern wie Batterien oder Superkondensatoren zu machen», meint Gogotsi. «Das Verfahren, um den Lehm herzustellen, verwendet auch viel sicherere, leichter zugängliche Zutaten als jene, die wir früher verwendet haben, um MXen-Elektroden herzustellen.»

Ein weiterer Vorteil von Lehm ist, dass er ein hydrophiles (wasserliebendes) Material ist - und durch das Hinzufügen von Wasser formbar wird. Durch Ausrollen und Kneten lässt sich so eine sehr dünne Schicht des Leiters erzeugen. Forscher Michel Barsoum erläutert: «Was wir entdeckt haben, ist ein zweidimensionales, geschichtetes Material, das auch Wasser liebt. Die Tatsache, dass wir die Elektroden jetzt schnell und effizient ausrollen können und keine Bindemittel oder leitfähigen Zusatzstoffe hinzufügen müssen, lässt dieses Material aus der Sicht der Massenherstellung sehr attraktiv erscheinen.»

Glücklicher Zufall bei der Herstellung

Die Entstehung des MXen-Lehms war jedoch nicht ganz beabsichtigt. Die Forscher wollten eigentlich nur den Produktionsprozess der bereits erprobten MXene leicht abwandeln, indem sie toxische Flusssäure durch Fluoride und Salzsäure ersetzten. Plötzlich erhielten sie Partikel, die sich mit Wasser ansaugten und dadurch eine lehmartige Konsistenz entwickelten. «Wir erwarteten ein etwas anderes Material aus dem neuen Produktionsprozess gewinnen zu können - aber nicht so etwas», freut sich Forscher Michael Ghidiu. «Wir haben einfach nur gehofft, MXene sicherer und billiger herstellen zu können, als etwas noch viel Besseres auf unserem Tisch gelandet ist.»

(bert/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zigarettenkippen können zum Akku-Ersatz werden.
Seoul - Zigarettenkippen, wie sie oft ... mehr lesen
Nashville - Forscher der Vanderbilt University haben einen strukturellen ... mehr lesen
Der Kondensator taugt als Batterieersatz.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Technologie  Bern - Der Technologiekonzern Ascom erwartet einen Verlust im ersten Halbjahr. Für das zweite Halbjahr zeigt sich Ascom in einer Mitteilung vom Montagabend aber zuversichtlich: Es werde operativ deutlich besser ausfallen als das erste. mehr lesen  
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 18°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 21°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
St. Gallen 17°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Bern 18°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Luzern 18°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 16°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 21°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten