Sony Xperia Z4 Tablet
Leicht ­ Scharf ­ Griffig ­ Schnell
publiziert: Freitag, 24. Jul 2015 / 09:58 Uhr

Bis vor kurzem war ein 10 Zoll LTE-Tablet unter 400 Gramm nichts als ein Wunschtraum. Nun unterschreitet das neue Spitzenmodell von Sony, das Xperia Z4 Tablet, diese Schwelle mit 393 Gramm um einen Hauch. Doch das leichte Gewicht ist nicht das einzige, was hier geboten wird.

2 Meldungen im Zusammenhang
Was Fortschritt bedeutet wird augenscheinlich, wenn zwei Generationen von Sonys 10.1 Zoll Tablets nebeneinander liegen. Das Z2 Tablet, dass den genau gleich grossen Bildschirm hatte, ist gute zwei Fingerbreit höher als das neue. Die Breite hat hingegen nur wenig abgenommen, aber das neue ist auch noch einen Hauch dünner geworden und misst hier nur noch 6.1 mm.

Ein weiterer Unterschied zum Vorgänger: Es gibt nur noch Modelle mit 32 GB Speicher, so dass der Speicherplatzblues bei vielen installierten Apps endlich der Vergangenheit angehören dürfte. Natürlich hat das Tablet auch einen Steckplatz für eine Micro-SD-Karte, auf der sich für wenig Geld bis zu 128 GB an Musik, Videos und Fotos speichern und jederzeit (ganz ohne Datenvolumen zu knabbern) geniessen lassen. Vor allem auf Ferienreisen ein Pluspunkt.

Eher «Helium» als «Air»

Bedenkt man, dass das Z2 Tablet schon recht leicht war und zum Beispiel ein iPad Air 2 mit gleicher Konnektivität gute 50 Gramm mehr wiegt, setzt Sony hier ganz klar eine Marke, was Tragbarkeit und Handling angeht. Und diese 50 Gramm machen sich beim Lesen von Zeitschriften oder von Büchern durchaus im Handgelenk bemerkbar. Das ist nicht mehr «Air», das ist eher schon «Helium».

Ach ja, Handling. Einige Tester beklagen sich darüber, dass auch jetzt wieder die Rückseite (wie schon beim Z2 und beim Z3 Tablet Compact) eine Kunststoffbeschichtung hat. Doch diese ist durchaus sinnvoll, denn auch das Z4 Tablet ist wieder wasser- und staubdich (IP 65, IP 68 und jetzt sogar ohne Adeckung für den USB-­Anschluss) und fühlt sich sowohl in der Wanne als auch am Strand wohl. Und allfällige Verschmutzungen lassen sich unter dem Wasserhahn problemlos abspülen. So greift sich das Tablet auch mit nassen Händen absolut sicher und das teure Teil flutscht einem nicht einfach aus den Fingern, wenn man schnell eine Strandszene ablichten oder den Newsfeed auf dem sehr hellen Display lesen will.

Genau, das Display. Neu löst es mit 2560x1600 Pixeln auf und ja, wenn der Unterschied zum Full-HD-Display auch nicht dramatisch ist, so sind kleine Schriften noch ein wenig klarer als zuvor, Bilder sind noch knackiger und das Betrachten ist sogar aus spitzem Winkel von der Seite möglich. Und da die Bilder ohne merkliche Verzögerung durch flutschen, sind Fotos ebenso wie Videos die reine Freude auf dem Tablet.

Messerscharfes Display im 16:10 Format

Das 16:10 Format des Displays ist für den Tester (aber es ist klar, dass es da auch andere Ansichten gibt) ein gelungener Kompromiss zwischen dem Zeitschriften-freundlichen 4:3 und dem Film-freundlichen 16:9 von anderen Tablets. Bei Filmen fallen die schmalen Balken fast nicht auf und Zeitschriften werden halbwegs vernünftig dargestellt. Auch der Sound ist durchaus akzeptabel. Ok, wer das Grummeln eines 12 Zoll Subwoofers erwartet, wird natürlich enttäuscht. Aber der Filmsound ist klar und ziemlich ausgewogen und der Dialog gut verständlich.

Befeuert wird das  Z4 Tablet von einem Snapdragon 810 SoC von Qualcomm. Die acht Prozessorkerne können je nach Anforderung sehr sparsam mit der Akkuladung umgehen, wenn nicht viel Leistung gefragt ist oder richtig Gas geben. Das wird von einem Top-Tablet heute auch erwartet. Und in dem grossen Gehäuse des Z4 Tablets scheint es auch keine Probleme mit der Hitze zu geben, die bei diesem Prozessor ja von manchen Telefonen bekannt sind und mitunter zum Abschalten der Kamera führen können. Die Laufzeit mit der 6000 mA/h Batterie ist auf jedenfall locker für einen Tag gut.

Die hintere Kamera mit 8 Megapixel ist zumindest für ein Tablet sehr gut. Sie wird bei halbwegs gutem Licht mit grossen Kontrastumfängen fertig und hat auch ein anständiges Makro. Man kann damit durchaus mehr als nur mal einen peinlichen Schnappschuss machen. Wie eben auch im Schwimmbad die eine Badenixe, oder den anderen Baderomeo zu knipsen. Oder ein Blümchen am Wegesrand. Wobei man sich dann aber fragen lassen muss, warum man auf eine Wanderung ein Tablet mitnimmt. Die Frontkamera hat auch aufgerüstet, hat jetzt 5 MP und sollte in der Lage sein, auf Selfies jeden Pickel naturgetreu aufzunehmen.

Office dabei

Wer produktiv mit dem Tablet arbeiten will, dürfte sich über das mitgelieferte MS-Office freuen und die Tatsache, dass sogar eine spezielle Bluetooth-Tastatur erhältlich ist, die sich blitzschnell via NFC mit dem Tablet pairen lässt und die auch ein Touchpad zum Navigieren hat, sodass der Screen beim Schreiben nicht mehr berührt werden muss. Wem dafür die fast Fr. 250.- Listenpreis zu steil sind, kann aber auch einfach auf eine normale Bluetooth-Tastatur von einem iPad oder so zurück greifen und damit lostippen. Dass das Paket 100 GB Cloud-Speicher von Microsoft für ein Jahr beinhaltet, macht das Angebot noch attraktiver.

Alles in allem ist das Xperia Z4 Tablet ein sehr gelungenes Gerät mit Spitzentechnik und toller Performance. Das tadellos verarbeitete, wasserdichte Gehäuse ist auf dem gleichen Niveau wie der helle, scharfe Bildschirm, der schnelle Prozessor und die mehr als nur akzeptable Kamera. Ob es den selbstbewussten Listenpreis von Fr. 619. (WLANVariante) oder 720. (LTE) wert ist (auf Toppreise schon um 572., bzw. 655. im Angebot), muss der Konsument natürlich selbst beurteilen. Doch die Qualität rechtfertigt den Betrag durchaus.

(Patrick Etschmayer/news.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sony hat seinen Xperia-Z-Stall um ... mehr lesen
Immer sauber.
Tablet in Ladestation mit Lautsprechern.
eGadgets Als wir im letzten Jahr das Xperia Z ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für nur 29.- CHF pro Jahr bei uns registriert werden. mehr lesen  
Face4Job  Der junge italienische Hochschulabgänger Alessio Romeo hat mit Face4Job eine neue, als Arbeitsvermittlung dienende Online-Plattform entwickelt. mehr lesen  
Direkt auf dem Telefon  Mountain View - Google will nicht warten, bis Autohersteller alle ihre Modelle mit Software zur besseren Einbindung von Android-Smartphones ausstatten. Die Funktionen soll es demnächst auch in einer App direkt auf dem Telefon geben. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 11°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern 11°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 12°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 13°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 14°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten