App-Test auf 91 Android-Geräten
Kritzeleien oft sicherer als komplizierte Passwörter
publiziert: Montag, 14. Mrz 2016 / 10:00 Uhr
«Doodles» seien oft sicherer als andere Passwörter. Das ist vor allem auf die Schwierigkeit des Merkens textbasierter Passwörter zurückzuführen.
«Doodles» seien oft sicherer als andere Passwörter. Das ist vor allem auf die Schwierigkeit des Merkens textbasierter Passwörter zurückzuführen.

Frei gekritzelte «Doodles» zum Entsperren von Handys und sicherer Accounts könnten effektiver sein als bestehende Verfahren, die auf Passwörtern beruhen. Diese Kritzeleien sind einfacher zu erstellen, leichter zu erinnern und nutzerfreundlicher als Passwörter, die auf Text oder vorgegebenen Mustern beruhen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Rutgers University.

Beim ersten Feldtest dieser Art installierten die Wissenschaftler eine App auf 91 verschiedenen Android-Handys. Teilweise wurde ein auf Text basierendes Passwortsystem benutzt, teils das frei über Bewegungen erstellte Passwort. Die App ersuchte die User, Passwörter für eine Reihe von Apps zu erstellen, sich zu merken, neu zu erstellen und einzugeben.

Android-User sind es gewohnt, das Handy mit einer Handbewegung zu entsperren, die allerdings einem genauen Muster folgt, die von den Punkten auf dem Display ausgehen. Ein frei erstelltes Passwort tut das nicht. Formen, Buchstaben, Wörter, Symbole oder Ansammlungen von Linien können als Passwort genutzt werden und mit einem oder mehreren Fingern erstellt werden.

Quadrat, Herz, Dreieck oder Stern

Quadrate, Herzen, Dreiecke oder Sterne waren am beliebtesten. Es dauerte weniger lang, sie zu erstellen, auch wenn sie ziemlich komplex waren. Zudem ermöglichten sie es, rascher eine Applikation zu öffnen. Ist weniger Zeit erforderlich, um ein Passwort einzugeben, ist es auch wahrscheinlicher, dass eines überhaupt genutzt wird, so die Experten.

Das Merken von Passwörtern ist ein Problem. Vor allem deshalb, da für verschiedene Accounts unterschiedliche genutzt werden sollten. Die aktuelle Studie hat gezeigt, dass auch jene Teilnehmer, die das System mit sechs Accounts testeten, nach einer Woche eine Erfolgsrate von 83 Prozent aufwiesen. Das entspricht jener bei Passwörtern mit Text. Bei Bewegungen war jedoch die Anzahl der Fehler bereits eine Stunde nach der Erstellung geringer.

Das grösste Problem bei der Eingabe der Bewegungen war das fälschliche Umkehren, Drehen oder Spiegeln der Muster. Die Teilnehmer versuchten jedoch häufiger, das Muster einzugeben als jene, die mit einem Textpasswort arbeiteten. Es zeigte sich auch bei einer ersten Untersuchung, dass beide Verfahren gleich sicher zu sein scheinen.

(kjc/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Grafik Design, Mobile- und Web-Applikationen
Sichtwerk AG
Gaiserstrasse 16
9050 Appenzell
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Dank Online-Plattform zum passenden Job.
Face4Job  Der junge italienische Hochschulabgänger Alessio Romeo hat mit Face4Job eine neue, als Arbeitsvermittlung dienende Online-Plattform entwickelt. 
Direkt auf dem Telefon  Mountain View - Google will nicht warten, bis Autohersteller alle ihre Modelle mit Software zur besseren Einbindung von Android-Smartphones ...  
Bisher konnte man Android Auto nur nutzen, wenn die Unterhaltungsanlage des Fahrzeugs oder ein Nachrüst-Gerät sie unterstützten.
Google forciert Android für Autos Mountain View - Nach Smartphones soll sich Android nach dem Willen des Internetgiganten Google auch in Autos ...
Neuer Sprachassistent  Mountain View - Nach Smartphones soll sich Android nach dem Willen des Internetgiganten Google auch in Autos ausbreiten. Google wird das Betriebssystem Autoherstellern als Basis für die Bordcomputer ihrer Fahrzeuge kostenlos anbieten.  
Titel Forum Teaser
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... gestern 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... gestern 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
  • mcdale aus St. Gallen 106
    Pech aber auch Mit den Freidenkern wollte man unabhängig erscheinen, vergass aber ... Fr, 03.06.16 11:36
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 11°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten