Welt ohne Sprachbarrieren ab Herbst 2016
Kopfhörer «Pilot» übersetzt Gespräche in Echtzeit
publiziert: Donnerstag, 19. Mai 2016 / 11:16 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 19. Mai 2016 / 11:45 Uhr

Der smarte Kopfhörer «Pilot», der gegenwärtig vom New Yorker Start-up Waverly Labs entwickelt wird, verspricht ungeahnte Möglichkeiten.

2 Meldungen im Zusammenhang

Das kleine Hightech-Gadget soll wie ein echter Dolmetscher funktionieren und verschiedene Sprachen, die man selbst nicht verstehen könnte, gleich direkt während eines Gesprächs in Echtzeit für den Nutzer übersetzen. Der Marktstart ist für Herbst 2016 geplant.

«Welt ohne Sprachbarrieren»

«Stellen Sie sich vor, sie würden in einer Welt leben, in der es keine Sprachbarrieren mehr gibt», wirbt Waverly Labs. Der Überzeugung des Herstellers zufolge könnte diese Vision bald Wirklichkeit werden. «Pilot ist der erste smarte Kopfhörer der Welt, der in der Lage ist, ein Gespräch zweier Personen, die eine unterschiedliche Sprache sprechen, in Echtzeit zu übersetzen», heisst es in der entsprechenden Produktbeschreibung.

Wie genau der kleine innovative Hightech-Helfer in der Praxis funktioniert, wird allerdings nirgends konkret erläutert. «Wir bewegen uns auf der Schnittlinie zwischen Wearable-Technologie und maschinenunterstützten Übersetzungen», so die sehr allgemein gehaltene Beschreibung. Die Entwickler sind laut «Telegraph»-Bericht bewusst zurückhaltend. «Einer unserer Techniker traf sich mit einem französischen Mädchen und wollte sich mit ihr verständigen können», schildern sie die Hintergründe zur Entstehungsgeschichte.

Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch

Fürs Erste müssen sich also alle potenziell interessierten Käufer mit einigen wenigen Informationen zufriedengeben. So soll das Gadget zunächst lediglich einige wenige Sprachen - zu Beginn: Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch - verarbeiten können. Erst später sollen dann auch andere folgen. «In seiner ersten Generation wird die Echtzeit-Übersetzung zudem nur dann funktionieren, wenn beide Gesprächspartner den Kopfhörer tragen», räumt man bei Waverly Labs ein.

Wer trotz der noch äusserst spärlichen Angaben jetzt schon vom Potenzial des Pilot-Kopfhörers überzeugt ist, kann über die Webseite des Herstellers bereits ab dem 25. Mai eine Vorbestellung abgeben. Auch über die Crowd-Funding-Seite Indiegogo, wo bald eine eigene Kampagne zur Finanzierung der Produktion des smarten Gadgets gestartet werden soll, kann man einen entsprechenden Wunsch deponieren. Regulär im Handel soll der Kopfhörer dann zwischen 250 (rund 245 Franken) und 300 Dollar (rund 296 Franken) kosten.

(arc/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die ungewohnte Art des Netzwerk-Monitoring ist das End-Produkt des iSIC-Forschungsprojektes des Sheridan College.
In der IT-Abteilung des Sheridan College im kanadischen Toronto läuft eine Backgound-Musik, die man beim ersten Hinhören für ein Werk eines klassischen Komponisten halten könnte. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich ...
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen 
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur ... mehr lesen  
«Prominence»  Forscher der Johns Hopkins University haben eine spezielle High-Heels-Prothese für Frauen mit amputierten Beinen entwickelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 10°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 4°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 6°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten