Keine Handy-Neuheiten an der CeBIT?
publiziert: Mittwoch, 20. Sep 2006 / 08:35 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 20. Sep 2006 / 09:06 Uhr

Die Riege der Handy-Hersteller, die auf der kommenden Computermesse CeBIT keine neuen Geräte auf einem eigenen Stand präsentieren wollen, wird immer grösser.

Einige Hersteller wie Samsung und LG Electronics scheinen an einem CeBIT-Auftritt festzuhalten.
Einige Hersteller wie Samsung und LG Electronics scheinen an einem CeBIT-Auftritt festzuhalten.
4 Meldungen im Zusammenhang
Nach Nokia, BenQ Mobile und Philips verzichtet nun offenbar auch Motorola auf einen eigenen Messeauftritt.

Dies erklärte eine Unternehmenssprecherin gegenüber der Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ).

Stattdessen wolle sich der amerikanische Handyproduzent auf Ständen von Partnerunternehmen - beispielsweise Mobilfunk-Netzbetreibern - zeigen.

Neue Vermarktungsstrategien

Die Unternehmen begründen ihr Fernbleiben durchweg mit neuen Vermarktungsstrategien, um die Endkunden gezielter anzusprechen.

BenQ Mobile und Philips sehen beispielsweise auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) bessere Möglichkeiten, die Verbraucher zu erreichen. Nokia dagegen will künftig verstärkt eigene Kommunikationsplattformen und Auftritte auf den Hausmessen ihrer Partner nutzen.

Ungünstiger Zeitpunkt?

Andere Hersteller wie Samsung und LG Electronics scheinen dagegen an einem CeBIT-Auftritt festzuhalten. Auf Nachfrage von teltarif.de war den jeweiligen Mitarbeitern der Pressestellen zum jetzigen Zeitpunkt nichts Gegenteiliges bekannt. Von Sony Ericsson liegt uns noch keine Stellungnahme vor.

Von anderen Unternehmen ist auch zu hören, dass die Messe in Hannover wegen ihres Zeitpunkts gemieden wird. Schon in den vergangenen Jahren zeigte sich beispielsweise, dass immer mehr Handy-Hersteller ihre Neuheiten schon auf dem im vorhergehenden Monat stattfindenden 3GSM World Congress zeigen.

(von Björn Brodersen/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Unterhaltungselektronikmesse IFA ... mehr lesen
Experten sehen in der geplanten Vorziehung ein weiteres Indiz für einen Wettkampf um Besucherzahlen.
BenQ Mobile hofft Mitte 2007 auf schwarze Zahlen. Bild: BenQ S88.
eGadgets Der taiwanesische BenQ-Konzern will ... mehr lesen
Nokia künftig weniger auf ... mehr lesen
Nokia setzt auf hauseigene Veranstaltungen.
Mehr als die Hälfte der Besucher kommen zur CeBIT, um dort Innovationen zu sehen.
Die Deutsche Messe AG konnte bei ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in ... mehr lesen  
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 3°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt, Regen
Basel 0°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen -3°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Bern -3°C 2°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern -2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer anhaltender Regen
Lugano -4°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten