Superkondensator-Ummantelung
Kabel-Stromspeicher für leichtere Satelliten
publiziert: Freitag, 6. Jun 2014 / 09:28 Uhr
Kupferkabel werden zu Stromspeichern.
Kupferkabel werden zu Stromspeichern.

Orlando - Forscher an der University of Central Florida (UCF) haben eine Methode entwickelt, wie leitende Kupferkabel gleichzeitig auch als Stromspeicher herhalten können.

2 Meldungen im Zusammenhang
Dazu kommt eine spezielle Ummantelung zum Einsatz, die als Superkondensator fungiert. Das Team um Nanotechnik-Professor Jayan Thomas geht zudem davon aus, dass der Ansatz auch für andere Fasern geeignet ist. Daher orten die Wissenschaftler grosses Anwendungspotenzial von leichteren Raum- und Elektrofahrzeugen bis hin zur Stromspeicher-Jacke.

Dass Kupferkabel Strom leiten, ist altbekannt. Doch den UCF-Forschern ist es gelungen, ein Kabel so zu modifizieren, dass es gleichzeitig auch Energie speichern kann. Möglich machen das Haardrähte an der Oberfläche des Kabels sowie eine um dieses gewickelte Ummantelung. Wie das Team in der Ende Juni erscheinenden Ausgabe des Magazins «Advanced Materials» beschreibt, fungieren die beiden Gruppen winziger Drähte dann als Elektroden eines Superkondensators, der Strom speichert. Das Kabel wird dadurch kaum schwerer, was ein grosser Vorteil ist.

Gewichtsvorteil für Fahrzeuge

Um diese Tatsache zu verdeutlichen, verweist Thomas beispielsweise auf Elektroautos. Wenn ohnehin erforderliche Kabel gleichzeitig auch als Stromspeicher dienen, könnte auf schwere und voluminöse Akkus verzichtet werden. Das bedeutet einen potenziellen Gewichtsvorteil, der auch für die Raumfahrt sehr interessant ist. Immerhin kostet beim Start eines Satelliten letztlich jedes Gramm viel Geld. Mit Kabel-Stromspeichern statt Akkus sollten also - unter Umständen - massive Kosteneinsparungen möglich sein.

Weitere Möglichkeiten werden nun erforscht. «Das ist sehr spannend. Wir gehen Schritt für Schritt vor», so Thomas. Er geht davon aus, dass die Ummantelung nicht nur bei Kupferkabeln funktioniert. Das lässt auf noch viel breiteres Anwendungspotenzial hoffen. Gelingt es, Textilfasern ähnlich zu behandeln, könnten Kleidungsstücke wie Jacken viel Strom beispielsweise aus eingearbeiteten Solarzellen speichern. Mit solch anziehbaren Superkondensatoren liessen sich Gadgets wie Smartphones und iPods betreiben.

(bert/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nashville - Forscher der Vanderbilt University haben einen strukturellen ... mehr lesen
Der Kondensator taugt als Batterieersatz.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Technologie  Bern - Der Technologiekonzern Ascom ... mehr lesen
Ascom ist für das zweite Halbjahr zuversichtlicher.
eGadgets Grosse Kulleraugen  Taipei - Der taiwanische Elektronik-Konzern Asus will mit einem sprechenden Roboter ins Geschäft mit dem vernetzten Zuhause einsteigen. Der kleine Roboter «Zenbo» hat ein rundes Gehäuse mit Rädern und einen Kopf mit einem Touchscreen-Bildschirm als «Gesicht». mehr lesen  
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 11°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern 11°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 12°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 13°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 14°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten