«JooJoo»: 12,1-Zoll-Tablet setzt auf Flash
publiziert: Donnerstag, 4. Feb 2010 / 23:13 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 4. Feb 2010 / 23:36 Uhr

Singapur/London - Der Hersteller Fusion Garage hat bekannt gegeben, dass sein 12,1-Zoll-Tablet «JooJoo» in Massenfertigung gegangen ist und bis Ende Februar erste Geräte an Kunden ausgeliefert werden sollen. Das im Dezember 2009 erstmals angekündigte Tablet, das auch Flash unterstützt, sei Vorreiter einer neuen Geräteklasse.

6 Meldungen im Zusammenhang
Das meinte auch Steve Jobs vom iPad. Dem Apple-Tablet sagt das JooJoo unter anderem mit zusätzlichen Features wie einem USB-Port und einer integrierter Kamera den Kampf an.

«Es geht nicht unbedingt um Hardware, sondern um die Software», meint Dan Cryan, Senior Analyst bei Screen Digest. Wenn die Usability stimme, könne das iPad trotzt vermeintlicher Mängel das Rennen machen.

Hardware-Vorteil für JooJoo

Da man das eigene Gerät zuerst angekündigt hatte, sieht sich Fusion Garage als eigentliches Tablet-Vorbild auch für Apple. «Nachahmung ist die aufrichtigste Form der Schmeichelei», meint Unternehmens-CEO Chandra Rathakrishna gegenüber dem Technikportal engadget.

Dabei gibt es neben dem grösseren und im Widescreen-Format gehaltenen Display weitere klare Unterschiede. So bietet das JooJoo mit einer Kamera für Video-Conferencing sowie einem USB-Port zwei Hardware-Features, deren Fehlen dem iPad viel Kritik eingebracht hat.

«Konsumenten haben sich auch in der Vergangenheit für Produkte entschieden, denen vermeintlich Features fehlen», betont Cryan. Er verweist auf den grossen Erfolg des iPods trotz vermeintlicher Mängel wie dem über lange Jahre fehlenden integrierten Radio.

Insofern seien Hardware-Features nicht unbedingt ein Massstab. Wenn die Software-seitigen Funktionen und die Usability stimmen, kann ein Gerät dennoch den Markt erobern.

Flash ist nicht so wichtig

Im Bereich Software bietet das JooJoo den Vorteil, dass es Flash unterstützt. Das Fehlen dieser Technologie beim iPad wurde nicht nur von Adobe scharf kritisiert.

«Das Fehlen von Flash ist in der Tat interessant», meint Cryan. Allerdings sei Flash nicht mehr so dominant wie einst und beispielsweise YouTube oder der iPlayer der BBC funktionieren auch ohne die Adobe-Technologie.

Auch verweist der Analyst auf eine weitere Apple-Erfolgsgeschichte. «Viele Webseiten, darunter auch solche mit nicht jugendfreien Inhalten, haben auf das iPhone ausgelegte Versionen», erklärt er.

Gleicher Preis

Der Preis für das JooJoo liegt jedenfalls genau wie beim 3G-losen iPad bei 500 Dollar. Es wird sich also klar zeigen, für welchen Tablet-Zugang die Kunden mit ihrem Geld stimmen.

Dass sich User für JooJoo entscheiden, wäre auch im Interesse der malaysischen CSL Group. Sie stellt das JooJoo nicht nur her, sondern finanziert auch die Fertigungskosten vor und erhält dafür eine Einnahmenbeteiligung.

Im Hintergrund tobt für Fusion Garage indes noch ein Rechtsstreit. Das Unternehmen sollte mit Michael Arrington, dem Gründer des Technkiblogs TechCrunch, das «Crunchpad» verwirklichen. Dieser Deal ist im November 2009 geplatzt.

Das JooJoo wird von Arrington als Alleingang mit dem ursprünglichen Crunchpad gesehen und im Dezember 2009 Klage gegen Fusion Garage eingereicht.

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Der Tablet-Hersteller Fusion ... mehr lesen
Das Grid10 wird nicht mehr ausgeliefert.
Zu welchem Preis der Tablet-PC auf den Markt kommen soll, ist derzeit noch nicht bekannt.
eGadgets Das Apple wird iPad im Sommer ... mehr lesen
Das Display des Apple iPad ist das technologisch ausgereifteste in dieser Produktklasse.
Mit dem iPad hat Apple am Mittwochabend seinen lange erwarteten Apple-Tablet präsentiert. Für E-Book-Geräte wie Amazons Kindle oder Walmarts Nook bedeutet das definitiv schlechte ... mehr lesen
eGadgets Nicht nur Apple arbeitet an einem ... mehr lesen
Microsoft Courier: Wird das der Tablet PC von Microsoft?
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bereits ab 679 Franken gibt es das Netbook mit drehbarem Touchscreen.
eGadgets Seit einigen Wochen ist ein neues ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die ... mehr lesen  
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 10°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Basel 10°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 9°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Bern 10°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 17°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 10°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten