Virtual Reality machts möglich
Jakobsweg von der Couch erkunden
publiziert: Freitag, 20. Mai 2016 / 08:02 Uhr

Wer nach Santiago de Compostela pilgern will, aber dafür sein Wohnzimmer nicht verlassen möchte, kann nun dank der neuen App «Camino de Santiago 360°» beides miteinander vereinen.

2 Meldungen im Zusammenhang

In einer Kooperation von App Date und Iralta Films wurde die gesamte 790 Kilometer lange Wegstrecke gefilmt und kann nun im Rundumblick per Virtual Reality (VR) genossen werden.

Erlebnisse aus erster Hand

Ausgehend von Roncesvalles können Interessierte in Begleitung von Margaret und Antonio, die den Usern wissenswerte Informationen mit auf den Weg geben, mit ihrer VR-Brille virtuell losspazieren. «Du wirst uralte Wege, magische Wälder voller Legenden, weite Weizenfelder, Weingärten und Buchenwälder durchschreiten. Du wirst Flüsse durchqueren und Berge besteigen. Du wirst Ruinen, Kathedralen, Museen und Kapellen besuchen, wundervolle Sonnenaufgänge und die schönsten Landschaften bestaunen, während du deinen eigenen Weg wählst», heisst es in der Beschreibung.

Die Wegabschnitte sind in mehrere Kapitel eingeteilt. Während der Reise müssen die virtuellen Wanderer auch immer wieder Entscheidungen treffen. Die App rühmt sich, dass die VR-Nutzer «die physischen Strapazen, die Kälte der Pyrenäen, die Hitze der kastilischen Ebene und die galizischen Regenfälle aus erster Hand erleben werden». Ausserdem werden sie «neue Dinge über sich selbst lernen und als Person wachsen, während sie die unterschiedlichen Abschnitte des Jakobsweges beschreiten». Ob das wirklich zutrifft, muss wohl jeder virtuelle Wanderer am Ende für sich selbst entscheiden.

(arc/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco - Der japanische ... mehr lesen
Samsung will den Konsumenten ein besseres Erlebnis beim Eintauchen in virtuelle Welten bieten.
Barcelona - Samsung will virtuelle ... mehr lesen
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
Die professionelle und zeitgemässe Zweifaktor-Authentisierung
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich ...
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen 
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
«vitrivr»  Informatiker der Universität Basel haben ein Verfahren entwickelt, das eine Suche in Bild- und Videodatenbanken mithilfe von Handskizzen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 9°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 6°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 8°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 9°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 8°C 12°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Lugano 9°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten