Intel veröffentlicht Entwurf zu USB 3.0
publiziert: Freitag, 15. Aug 2008 / 08:24 Uhr / aktualisiert: Freitag, 15. Aug 2008 / 08:47 Uhr

Santa Clara - Intel hat einen Spezifikationsentwurf zu USB 3.0 veröffentlicht, der die praktische Umsetzung des «SuperSpeed USB» erleichtern soll.

Intel forciert Entwicklung der SuperSpeed-Variante.
Intel forciert Entwicklung der SuperSpeed-Variante.
2 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Zum USB Implementers Forum

Mehr Informationen

Speziell will das Unternehmen nach eigenen Angaben die Entwicklung von Softwareunterstützung für die USB-Weiterentwicklung erleichtern. Sie soll eine Datenübertragung mit bis zu fünf Gigabit pro Sekunde ermöglichen. Mit der Veröffentlichung des Entwurfs prescht Intel im Vergleich zum USB Implementers Forum (USB-IF) vor. Gerüchten über USB-3.0-Spannungen und eine Konkurrenzentwicklung insbesondere durch AMD wird dabei stark entgegengetreten. Das SuperSpeed USB könnte bereits 2009 den Markt erreichen.

Ein wesentlicher Teil der USB-Infrastruktur ist der Host-Controller, über den ein Computer mit externen Geräten verbindet und der auch bei USB 3.0 abwärtskompatibel zu älteren USB-Geräten bleiben soll. Intel beschreibt im Spezifikationsentwurf 0.9 zum Extensible Host Controller Interface (xHCI), wie Systemsoftware und Hardware im Bereich dieser wichtigen Schnittstelle miteinander kommunizieren. «Jeder, der will, kann die Spezifikation verwenden - und das kostenlos», betont Intel-Sprecher Martin Strobel. Einzig ein entsprechendes Lizenzabkommen sei erforderlich.

Mit dem erklärten Ziel, die Entwicklung der Softwareunterstützung für das bis zu fünf Gigabit pro Sekunde schnelle USB 3.0 zu fördern, hat Intel offenbar Gehör gefunden. «Microsoft plant eine Windows-Unterstützung für Hardware, die der xHCI-Spezifikation entspricht», versichert jedenfalls Chuck Chan, Microsoft General Manager Windows Core OS.

Gerüchte dementiert

Im Juni gab es Gerüchte, Intel würde bei der USB-3.0-Entwicklung Informationen zurückhalten, die vom Unternehmen schon damals dementiert wurden. Nun ist Intel mit dem xHCI-Spezifikationsentwurf an die Öffentlichkeit getreten, noch bevor das USB-IF einen finalen Standard vorgelegt hat. «Das ist notwendig, damit entsprechende Produkte bald auf den Markt kommen können», erklärt Strobel.

Auch der Chip-Konkurrent und angebliche Kritiker AMD wurde für die Vorstellung des Entwurfs an Bord geholt. «AMD glaubt nachhaltig an offene Industriestandards und unterstützt daher eine gemeinsame xHCI-Spezifikation», sagt Phil Eisler, AMD Corporate VP and General Manager Chipset Business Unit zur Ankündigung des Entwurfs. Dabei war es gerade AMD, das den Gerüchten zufolge genau in diesem Bereich eine Konkurrenzentwicklung anstrebte.

Im vierten Quartal will Intel eine Version 0.95 der xHCI-Spezifikationen vorlegen. Bis dahin könnte auch die finale Version des USB-3.0-Standards vorliegen. Nach Intel-Angaben vom Herbst 2007 dürften erste SuperSpeed-Produkte Ende 2009 oder Anfang 2010 den Markt erreichen.

(ht/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco - Der Spezialist für ... mehr lesen
Hardwarehersteller zeigen auf dem IDF erste SuperSpeed-USB-Geräte.
Der Stecker für SuperSpeed USB 3.0.
San Jose - Die USB 3.0 Promoter Group hat am Montagabend, auf der SuperSpeed USB Developers Conference die endgültigen Spezifikationen für USB 3.0 vorgestellt. Damit kann die Entwicklung ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Technologie  Bern - Der Technologiekonzern Ascom erwartet einen Verlust im ersten Halbjahr. Für das zweite ... mehr lesen  
Ascom ist für das zweite Halbjahr zuversichtlicher.
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. Die Stadt Wil wurde von Pro Infirmis Schweiz als Pilotgemeinde ausgewählt. Bereits wurden 100 Objekte erfasst. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -4°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel -3°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -4°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern -3°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -1°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 1°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten