«Firefly Communicator»
Hightech-Gadget «spricht» mit Glühwürmchen
publiziert: Donnerstag, 14. Apr 2016 / 08:52 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 14. Apr 2016 / 10:56 Uhr

New York - Ein findiger Ingenieur aus New York City sorgt derzeit mit einer Kickstarter-Kampagne für den «Firefly Communicator» für Aufsehen.

Weiterführende Links zur Meldung:

The Firefly Communicator
Der Firefly Communicator ermöglicht es Benutzern, die Lichtmuster von Glühwürmchen zu imitieren, und sie per Knopfdruck anzuziehen.
Kickstarter.com

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich dabei um ein kleines Hightech-Gadget, das es seinem User per Knopfdruck ermöglicht, bestimmte vorprogrammierte Lichtsignale abzugeben, um dadurch gewissermassen mit Glühwürmchen zu «sprechen». Die Tierchen sollen sich auf diese Weise gezielt anlocken lassen.

Wissenschaft und Umweltschutz

«Der Firefly Communicator ist ein brandneues Gerät und das erste seiner Art. Es erlaubt es den Menschen, die Lichtsignale von Glühwürmchen nachzuahmen», heisst es in der Produktbeschreibung zur Kickstarter-Kampagne. Um die Signale der natürlichen Vorbilder abzubilden, hat ihr Entwickler Joey Stein eigenen Angaben zufolge intensiv mit Wissenschaftlern kooperiert. «Das waren Insektenforscher, die auf Glühwürmchen spezialisiert sind. Sie haben uns geholfen, all die verschiedenen Codes zu definieren und in der Praxis zu testen, die die Tiere für ihre Kommunikation verwenden», erklärt Stein.

Das Gadget ist aber nicht nur zum Spielen da. Es soll nämlich auch der Wissenschaft und dem Umweltschutz dienen. «Glühwürmchen findet man überall auf der Welt, auf jedem Kontinent ausser der Antarktis. Gegenwärtig kennt man über 2'000 verschiedene Spezies dieser wunderschönen Kreaturen. Aber ihre Zahl ist im Schwinden begriffen und ohne das nötige Wissen könnten sie bald ganz verschwunden sein. Mit dem Firefly Communicator wollen wir auch das Bewusstsein zum Schutz dieser Tiere stärken», verdeutlicht Stein.

Finanzierungsziel schon erreicht

Bis die ersten stolzen Besitzer das Gadget tatsächlich in ihren eigenen Händen halten können, um sich im Gespräch mit Glühwürmchen zu versuchen, bleibt abzuwarten. Die dazugehörige Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter ist erst am 14. März gestartet. Die Erfolgsaussichten sehen allerdings prächtig aus: Schon nach einer Woche konnte die Kampagne das angestrebte Finanzierungsziel von 10'000 Dollar (rund 8'811 Euro) erreichen. Derzeit liegt sie bereits bei einem Wert von 14'000 Dollar.

(cam/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich ...
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen 
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt voneinander Serien über das Streaming-Portal Netflix ansehen. mehr lesen  
«Prominence»  Forscher der Johns Hopkins University haben eine spezielle High-Heels-Prothese für Frauen mit amputierten Beinen entwickelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 9°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 6°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 8°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 9°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 8°C 12°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Lugano 9°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten