Handy-Touchscreen von Sharp ist auch Scanner
publiziert: Mittwoch, 3. Okt 2007 / 21:01 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 3. Okt 2007 / 22:19 Uhr

Chiba City - Auf der japanischen Hightech-Messe CEATEC hat Sharp eine revolutionäre Display-Technologie vorgestellt. Bei dem Prototyp handelt es sich um einen neuartigen Touchscreen im 3,5-Zoll-Format mit 320 mal 480 Pixel Auflösung.

Die Massenproduktion des Touchscreens will Sharp im Frühjahr 2008 starten.
Die Massenproduktion des Touchscreens will Sharp im Frühjahr 2008 starten.
2 Meldungen im Zusammenhang
Dies entspricht exakt dem derzeit verwendeten Display des iPhones. Im Vergleich zur Apple-Technologie konnte die Tiefe um 50 Prozent auf gerade einmal einen Millimeter reduziert werden.

Revolutionär ist auch die Berührungstechnologie. Während bei herkömmlichen Touchscreens eine berührungsempfindliche Folie eingesetzt wird, integriert Sharp optische Sensoren, die Veränderungen in jedem einzelnen Pixel registrieren.

Über diese Vorgehensweise sind nicht nur analog zum Apple-Gerät Multi-Touch-Bewegungen mit mehreren Fingern möglich. Vielmehr kann das Display ohne zusätzliche Komponenten auch als Scanner genutzt werden, um Visitenkarten, Produktcodes oder andere Tags einzulesen. Denkbar sei auch, die Technologie als Sicherheitsmassnahme einzusetzen - etwa über das Scannen des eigenen Fingerabdrucks.

Grössere Varianten geplant

Wie Sharp mitgeteilt hat, ist die Displaytechnologie sowohl für Smartphones als auch für Digitalkameras vorgesehen. Mittelfristig sehe der Plan allerdings auch vor, Displays mit einer Grösse von bis zu 12,1 Zoll mit der neuartigen Touchscreen-Funktionalität auszustatten. Damit könnten auch Notebooks und andere portable Geräte in den Genuss jener Bedienungsmöglichkeiten kommen.

Display-Samples wurden schon im September an interessierte Unternehmen ausgeliefert. Die Massenproduktion will Sharp im Frühjahr 2008 starten.

(bert/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Das neue Smartphone H21 von Opticon soll «eine neue Dimension der Funktionalität und Flexibilität bei mobilen Geräten im ... mehr lesen
Opticon H21 1D - Handy mit integriertem Scanner.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ein neuer optischer Sensor könnte verwendet werden, um Konzentrationen des Virus an stark frequentierten Orten zu messen.
Ein neuer optischer Sensor könnte verwendet ...
Publinews Coronavirus in der Luft nachweisen  Dübendorf, St. Gallen und Thun - Einem Team von Forschern der Empa, der ETH Zürich und des Universitätsspitals Zürich ist es gelungen, einen neuartigen Sensor zum Nachweis des neuen Coronavirus zu entwickeln. Er könnte künftig eingesetzt werden, um die Virenkonzentration in der Umwelt zu bestimmen - beispielsweise an Orten, an denen sich viele Menschen aufhalten oder in Lüftungssystemen von Spitälern. mehr lesen  
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Technologie  Bern - Der Technologiekonzern Ascom erwartet einen Verlust im ersten Halbjahr. Für das zweite ... mehr lesen  
Ascom ist für das zweite Halbjahr zuversichtlicher.
eGadgets Grosse Kulleraugen  Taipei - Der taiwanische Elektronik-Konzern Asus will mit einem sprechenden Roboter ins Geschäft mit dem vernetzten Zuhause einsteigen. Der kleine Roboter «Zenbo» hat ein rundes Gehäuse mit Rädern und einen Kopf mit einem Touchscreen-Bildschirm als «Gesicht». mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 8°C 11°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 9°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten