Googles Gratis-Konkurrenten im Web
publiziert: Samstag, 28. Feb 2009 / 09:54 Uhr / aktualisiert: Montag, 2. Mrz 2009 / 07:03 Uhr

Mountain View - Das Internet hat sich mittlerweile als Vertriebskanal für Applikationen durchgesetzt. Ein prominentes Beispiel dafür ist Googles Service-Imperium, das Programme für nahezu jeglichen Zweck kostenlos zur Benutzung anbietet.

Wiener Stephansdom in der Vogelperspektive bei Virtual Earth.
Wiener Stephansdom in der Vogelperspektive bei Virtual Earth.
Abseits von Google finden sich jedoch auch massenhaft alternative Anwendungen, die ihre Funktion ebenso gut erfüllen, wie die Google-Originale. «Googles Trumpf ist es, dass das Unternehmen sämtliche Dienste aus einer Hand bietet», sagt der Google-Kritiker Gerald Reischl.

Wer google.com ansurft, sei mit einem Klick in einem Service-Reich, das von der Routenplanung über das Bildbearbeitungsprogramm bis zum Mail-Applikation alles beinhaltet, was der User in der Onlinewelt benötigt.

Google hilft beim Suchen

Beim Auffinden dieser Anwendungen kann Google ironischerweise mit seiner Suchmaschine behilflich sein. Im Web stehen jedoch noch viele andere Suchapplikationen zur Verfügung. Unter den bekanntesten finden sich Microsoft Live Search, Altavista oder Yahoo.

Bei der Ergebnissen steht die Konkurrenz auch nicht unbedingt nach. In einem Test mit Webusern fanden Forscher allerdings heraus, dass Google jedoch die grösste Kompetenz auf diesem Feld eingeräumt wird.

Die Experimentleiter vertauschten in ihrem Versuch die Logos von Yahoo und Google, sodass unter dem jeweiligen Firmenemblem die Konkurrenzsuchmaschine arbeitete. Als «Sieger» ging jedes Mal die Google-Seite hervor, selbst wenn den Testern Yahoo-Ergebnisse präsentiert wurden.

Google Maps und die Konkurrenz

Zu den weiteren erfolgreichen Diensten des Konzerns aus Mountain View zählt die Kartenapplikation Google Maps. Karten und Routenplaner liefern auch einige andere Anbieter. Open Street Map bietet beispielsweise Kartenmaterial zur freien Verwendung an. Gemäss dem Open-Source-Gedanken kann das Material bearbeitet und schliesslich für eigene Zwecke weiterverwendet werden - beispielsweise auch für Veröffentlichungen.

Routenplaner sind unter anderem bei Via Michelin, Map24 oder auf Webseiten von Autofahrerclubs zu finden. Faszinierende Satellitenansichten liefert Microsoft maps.live.

Der Service bietet neben der klassischen Vogelperspektive auch Schrägansichten der Städte. Zumindest für Europa ist ein rumänisches Unternehmen Googles StreetView-Dienst zuvor gekommen. Norc bietet virtuelle Stadtrundgänge für Wien sowie für einige osteuropäische Städte an.

Ob Bildbearbeitung oder Online-Zahlungen

Auch für weitere Teile des Google-Imperiums finden sich im Netz brauchbare Alternativen. So kann das Bildverarbeitungsprogramm ACDsee statt dem Webangebot Picasa genutzt und die Bilder schliesslich über Flickr Freunden gezeigt werden.

Den Service Checkout, mit dem Google seinen Fuss in den Online-Zahlungsverkehr stellen will, kann der Onlineuser mit eBays PayPal umgehen. Für das von Datenschützern scharf kritisierte Analysetool Google Anayltics gibt es ebenfalls kostenlose Konkurrenz aus dem Web.

Acht Gigabyte

Von der Open Source Community wurde beispielsweise Piwik entwickelt. Webalizer verrichtet ebenfalls einen zuverlässigen Dienst. Darüber hinaus bietet Yahoo entsprechende Werkzeuge an.

Allerdings hat Google auch nicht in jedem Bereich die Nase vorne. So muss sich der Suchmaschinenanbieter bei E-Mail-Accounts gegen GMX oder Hotmail behaupten. Google Mail hat hier mit acht Gigabyte kostenlosen Speicherplatz für jeden User allerdings ein schlagendes Argument für die Nutzung. Das Instant-Messaging-Programm Talk hat mit ICQ und Microsoft Messager gewichtige Konkurrenz.

(tri/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dank GPS-Empfänger eignen sich ... mehr lesen
Garmin-Asus nüvifone A50.
Merian auf dem iPhone: Die Software soll künftig auch für Navis von TomTom und Garmin verfügbar sein.
eGadgets Hannover - Merian, Herausgeber von ... mehr lesen
New York - Die Google-Suche erfasst ... mehr lesen
Viele Inhalte öffentlicher Datenbanken sind über die normale Suche nicht zu finden.
Ein Daten-Supergau ist bisher ausgeblieben.
Montain View/Wien/Münster - Daten ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in hunderten Fachbüchern nach einem Thema zu suchen. Heute läuft jeder noch kleine Schritt über das Internet ab. Wir telefonieren über das Internet, sehen Fern über das Internet, kommunizieren, kaufen ein und arbeiten im World Wide Web. mehr lesen  
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen -3°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern -1°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 3°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 4°C 13°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten