Gesichtserkennung und RFID gegen jugendliche Raucher
publiziert: Mittwoch, 14. Mai 2008 / 20:04 Uhr

Tokio - Die japanische Tabakindustrie rüstet im Kampf gegen minderjährige Raucher technisch auf und setzt künftig neben Legitimierungskarten auch eine Gesichtserkennung an Automaten ein.

Die japanische Tabakindustrie rüstet im Kampf gegen minderjährige Raucher technisch auf.
Die japanische Tabakindustrie rüstet im Kampf gegen minderjährige Raucher technisch auf.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Zigarettenautomaten werden dazu mit einer Kamera ausgestattet, die das Gesicht aufnimmt und anhand von Falten oder Tränensäcken das Alter des Zigarettenkäufers überprüft. Das Unternehmen Fujitaka will die Systeme demnächst auf den Markt bringen, wie das Branchenportal Digital World Tokio berichtet.

Im Gegensatz zu der hierzulande gebräuchlichen Methode der Authentifizierung über die Maestro-Karte werden in Japan spezielle Taspo-Karten ausgegeben, die nur jene Personen erhalten, die über 20 Jahre und somit laut Gesetz alt genug sind, um rauchen zu dürfen.

Die Karten sind mit einem RFID-Chip ausgestattet und können auf diese Weise mit dem Automaten kommunizieren und die Kaufberechtigung verifizieren. Ebenfalls möglich ist es, die Karte mit Guthaben aufzuladen und somit die Zigaretten gleich zu bezahlen. Um eine Taspo-Karte zu bekommen, müssen Japaner einen Antrag stellen und dabei beweisen, dass sie altersmässig berechtigt sind zu rauchen.

Zusätzliche Sicherheitsmassnahme

Die Gesichtserkennung soll nun als zusätzliche Sicherheitsmassnahme umgesetzt werden und vor allem Erwachsenen das ständige Mitführen der Taspo-Karte ersparen. «Durch die Gesichtserkennung wird es jedem Erwachsenen weiterhin ganz einfach möglich sein, Zigaretten zu kaufen», streicht Hajime Yamamoto von Fujitaka hervor.

Nachdem der potenzielle Käufer von der integrierten Digitalkamera aufgenommen wurde, vergleicht das System das Foto mit 100'000 Portrait-Bildern, die in einer Datenbank abgespeichert sind. Anhand biometrischer Merkmale im Gesicht wird schliesslich das Alter errechnet. Sollte das System zu der Auffassung kommen, der Käufer wäre zu jung, um rauchen zu dürfen, wird die Warenausgabe unterbunden.

Die Technologie ist zwar noch nicht zugelassen, jedoch ist die Entwicklerfirma zuversichtlich, dass mithilfe der Gesichtserkennung die Anzahl der jungen Raucher in Japan verringert werden kann.

Dünne Erfolgsaussichten

Die Erfolgsaussichten des Systems bezeichnet Digital World Tokio hingegen bereits als sehr dünn. «Ich sehe den Sinn nicht», wird ein jung aussehender Raucher aus Tokio zitiert. «Bekomme ich hier keine Zigaretten, so gehe ich in ein Geschäft. Die Angestellten sind dort so beschäftigt, dass sie sich nicht um mein Alter nicht kümmern.»

Mit dem Problem angenommen zu werden kämpft derweilen die Taspo-Karte. Die Anzahl der Registrierungen sei gering, zudem brächten Juristen Datenschutzbedenken vor, berichtet das Portal.

(smw/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Eine komplizierte Angelegenheit für einen Roboter: Hilfe beim Anziehen ...
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter hilft, effiziente Bewegungspläne zu finden, um die körperliche Sicherheit seines menschlichen Gegenübers zu gewährleisten. mehr lesen 
Insgesamt sind nun 254 Satelliten im Orbit.
OneWeb schliesst seine «Five to 50»-Mission ab, um Regionen nördlich des 50. Breitengrades abzudecken, darunter Grossbritannien, ... mehr lesen  
Forscher:innen des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) am MIT haben einen sensiblen Teppich entwickelt, der erkennen kann, in ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Basel 8°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
St. Gallen 7°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Bern 7°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Luzern 8°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Genf 8°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Lugano 8°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten