Bei minus zehn Grad Celsius
Gefrorene Android-Handys leichter zu hacken
publiziert: Samstag, 9. Mrz 2013 / 09:05 Uhr / aktualisiert: Samstag, 9. Mrz 2013 / 19:35 Uhr
Android-Handys erhalten bei Eis und Kälte Daten länger am Chip. (Symbolbild)
Android-Handys erhalten bei Eis und Kälte Daten länger am Chip. (Symbolbild)

Gefrorene Android-Handys ermöglichen das Herausfiltern privater Daten und kann für sicherheitsbewusste Smartphone-Nutzer eine neue Gefahr in puncto Datenschutz bedeuten.

7 Meldungen im Zusammenhang
Diese Vorgehensweise haben Forscher der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen-Nürnberg entdeckt und die Smartphones dafür eine Stunde lang in das Kühlfach gelegt, bis es bei minus zehn Grad Celsius gefroren war. Durch die Kälte ist es ihnen gelungen, die Kodierung zu umgehen und Daten von Kontaktlisten über Fotos bis hin zu Internet-Verläufen zu sichten.

Neue Speicher-Orte zum Schutz

«Diese sogenannte 'Cold-Boot-Attacke' ist schon lange für PCs bekannt und wurde nun auf dem Smartphone getestet. Das Hacken des Handys auf diese Weise ist aus dem Grund interessant und kritisch zugleich, weil die Zahl der mobilen Geräte die PCs weltweit überholt hat», sagt Virenanalyst Marco Preuss vom Kaspersky Lab im Interview mit pressetext.

Bei der Cold-Boot-Attacke ginge es um einen Design-Fehler, wogegen Anwender nur wenig unternehmen können. «Die Daten bleiben durch die Kälte länger auf dem Datenchip und sind somit auch länger lesbar», sagt er. Es liege nun an Hardware-Herstellern, sich Speicher-Orte für Daten zu überlegen, die dafür nicht anfällig sind.

Sicherheitsbewusstsein hinkt

«Das generelle Sicherheitsbewusstsein ist noch nicht so vorhanden wie beispielsweise bei Windows-PCs, bei denen jeder weiss, dass eine Schutz-Software benötigt wird», erläutert Preuss. Es gebe jedoch bereits eine Vielzahl von Smartphone-Malware und bedürfe mehr Schutz.

«Viele Anwender benutzen noch immer einen vierstelligen PIN-Code, der innerhalb kürzester Zeit bei Diebstahl geknackt werden kann. Das Handy wird an einen Rechner angeschlossen, Daten herunter- oder neue Daten heraufgeladen», stellt der Experte klar. User müssen sich verschärft dieser Gefahren bewusst sein.

(fajd/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kent/Wien - Smartphone-User, die ... mehr lesen
Psychologe überzeugt: «Nichtstun ist verpönt, aber wichtig». (Symbolbild)
Die Explosion von Malware-Attacken betrifft vor allem Android.
Hampshire - Mehr als 80 Prozent der heute in Verwendung befindlichen Smartphones bieten keinen ausreichenden Schutz vor böswilligen Hacker-Angriffen. Zu diesem ernüchternden Ergebnis kommt ... mehr lesen
Boston - Die Vereinten Nationen (UNO) warnen vor Hackerangriffen auf unzureichend ... mehr lesen
Sämtliche Handy-Typen sind vor Hacker-Angriffen nicht sicher. (Symbolbild)
An Android-User: Im Zweifelsfall App nicht installieren.
Wien - Die Anzahl von im Umlauf ... mehr lesen
Das Samsung Galaxy S4 wird offiziell am 14. März im Rahmen eines Events in ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Evernote gehört zu den beliebtesten elektronischen Notizbüchern im ... mehr lesen 1
Everdienst wurde gehackt, Nutzern wird geraten dringend ihr Passwort zu ändern. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter ... mehr lesen  
.app Domains jetzt registrieren
Direkt auf dem Telefon  Mountain View - Google will nicht warten, bis Autohersteller alle ihre Modelle mit Software zur besseren Einbindung von Android-Smartphones ausstatten. Die Funktionen soll es demnächst auch in einer App direkt auf dem Telefon geben. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 2°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Bern 0°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 10°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten