Faszinierendes Objekt
Freischwebende Bluetooth Lautsprecher
publiziert: Mittwoch, 13. Aug 2014 / 13:16 Uhr

Eine schwebende Zauberkugel? Nein, es handelt sich um einen neu entwickelten Lautsprecher.

1 Meldung im Zusammenhang
Designt wurde OM/ONE von einem Team von Industrial Designern und Toningenieuren, entwickelt und abgestimmt vom früheren Direktor des Bassspezialisten Velodyne Acoustics.

Ein integriertes Magnet bringt die Lautsprecher zum Abheben. Nicht nur das Aussehen, sondern auch die exzellente Soundqualität und die gute Wireless-Verbindung zu allen Smartphones, Computern und Tablets sprechen für die Lautsprecher. Nebst dem ermöglicht ein eingebautes Mikrofon auch die Chance damit zu telefonieren.

OM/ONE nutzt Bluetooth 4.0, damit kann man ohne Probleme zwei Lautsprecher zu einem Stereo-Paar miteinander verbinden, was zu einer noch natürlicheren Wiedergabe führt. Der Akku soll fünfzehn Stunden lang halten. Das hat den Vorteil, dass die Boxen ohne Probleme auch mitgenommen werden können.

Ausgeliefert wird das Produkt ab Dezember, erhältlich auf der Homepage der Erfinder für einen Preis von etwa 162 Franken.

Features im Überblick:

- Bluetooth 4.0
- Eingebautes Typ 1 Mikrofon
- Ein/Aus Touch Sensor
- Lade Station und Kabel
- 15 stündiger Akku
- Portabel

(Florina Krampen/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Es ist das Habenmuss der Saison. «Amazon Echo» ist nicht bloss der Name des von Amazon präsentierten Lautsprechers ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Die Commitment Rings werden via Smartphone-App registriert.
Die Commitment Rings werden via Smartphone-App ...
eGadgets Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt voneinander Serien über das Streaming-Portal Netflix ansehen.  
Sony «h.ear go»  Halbwegs akzeptablen Klang tragbar zu machen ist das Ziel vieler Audio-Hersteller und die Bluetooth-Lautsprecher, die es unterdessen zu kaufen gibt, sind Legion. Der neue «h.ear ...
Sony h.ear go in Lime Yellow: Unübersehbar und auch unüberhörbar.
Seit der Gründung 2008 hat Spotify noch keinen Gewinn gemacht.
Streamingdienste  Stockholm - Der Musik-Streamingdienst Spotify hat seine Nutzerzahl bis Ende 2105 auf rund 89 Millionen gesteigert. Der Umsatz des Marktführers ...  
Spotify mit Geldspritze zum Duell gegen Apple Music Stockholm/New York - Der Musikdienst Spotify besorgt sich eine Milliarde Dollar für den ...
Mit dem Geld der Investoren startet für Spotify der Countdown zum Gang an die Börse.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
  • mcdale aus St. Gallen 106
    Pech aber auch Mit den Freidenkern wollte man unabhängig erscheinen, vergass aber ... Fr, 03.06.16 11:36
  • Pacino aus Brittnau 730
    Gute, unzensierte Plattform . . . . . . es ist echt schade darum. Klar wurden gelegentlich Blogger auch ... Fr, 03.06.16 09:19
  • jorian aus Dulliken 1754
    Kein Mitleid! Die Redaktion hat zugeschaut, wie hier im Forum Menschen als Naz.is ... Fr, 03.06.16 02:59
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.egadgets.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=265