Soft-Exoskelett
Forscher arbeiten an intelligenter Leggins
publiziert: Mittwoch, 30. Mrz 2016 / 11:41 Uhr

Zürich - Forschende der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) wollen gemeinsam mit europäischen Partnern eine weiche Stützfunktion, ein Soft-Exoskelett, in Form einer Leggins entwickeln. Es soll Menschen unterstützen, die beim Gehen beeinträchtigt sind.

1 Meldung im Zusammenhang
Zwar gibt es bereits Stützstrukturen, die Menschen beim Laufen helfen, die wegen eines Schlaganfalls oder von Geburt an beim Gehen eingeschränkt sind. Diese Konstruktionen seien jedoch meist schwer und unflexibel, schreibt die ZHAW in einer Mitteilung vom Mittwoch.

ZHAW-Forschende arbeiten deshalb seit Februar gemeinsam mit europäischen Partnern im Rahmen des Projekts XoSoft an einem Soft-Exoskelett, das sich intelligent an die Bewegung anpasst: Es soll aus einem mit Elektronik ausgerüsteten Gewebe bestehen, das über Sensoren die Bewegung der Beine und Füsse erfasst und lernt, wann es stützen und wann es loslassen muss.

An Patienten angepasst

«Der Bewegungsablauf wird über Algorithmen erfasst, welche die Daten der eingesetzten Sensoren auswerten», erklärte Konrad Stadler von der ZHAW in der Mitteilung. Dahinter stecke ein Modell der Bewegungsabfolgen beim Gehen, welches auf den jeweiligen Patienten angepasst werde.

Das Exoskelett könnte zum Beispiel erfassen, wenn aufgrund einer Muskellähmung der Fuss schleift, und ihn im rechten Moment stützen. Nach dem Aufsetzen würde es aber wieder weich werden, um das Abrollen zu ermöglichen.

Die Stützfunktion soll ein Gewebe übernehmen, dessen Festigkeit über elektrische Felder gesteuert wird. An diesem Material arbeiten Projektpartner am Italian Institute of Technology IIT.

Während der Entwicklung soll der XoSoft-Prototyp an der ZHAW getestet werden. Dabei wird genauestens gemessen, ob das Exoskelett den Bewegungsablauf wie gewünscht unterstützt, oder ob Anpassungen an der Konstruktion oder an dem Algorithmus nötig sind.

Interdisziplinäres Team

«An der ZHAW arbeiten Ingenieure, Physiotherapeuten und Bewegungswissenschaftler im XoSoft-Projekt, somit können Anpassungen gleich vor Ort vorgenommen und überprüft werden», liess sich ZHAW-Bewegungswissenschaftlerin Evelyn Graf in der Mitteilung zitieren. Zudem erlaube diese Zusammenarbeit eine Entwicklung, die sich sehr eng am Bedürfnis der künftigen Anwenderinnen und Anwender orientiere.

Das fertige Exoskelett soll so dünn sein, dass es sich unter der Kleidung tragen lässt. Je nachdem, welche Art von Unterstützung der Patient oder die Patientin braucht, könnte es wie eine Leggins oder eine Socke getragen werden, schrieb die ZHAW. Das Projekt wird von der EU sowie vom Bund im Rahmen der Übergangslösung für das EU-Förderprogamm Horizon 2020 finanziert.

(arc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Auckland - Intelligente Hightech-Kleidung, die mittels integrierter Sensoren die Bewegung oder den Gesundheitszustand des Users ... mehr lesen
Letztendlich soll eine völlige Verschmelzung von Stoff und Elektronik erreicht werden.
Das von Forschern der University of Bristol entwickelte Tool besteht aus zwei ...
«PowerShake»  Mithilfe von «PowerShake» lässt sich die Batterieladung eines mobilen Geräts kabellos mit anderen Personen und deren Geräten teilen. 
«Dritte Hand»  Forscher des MIT Media Lab haben eine Roboter-Hand entwickelt, die bei Tätigkeiten des ...
Sony h.ear go in Lime Yellow: Unübersehbar und auch unüberhörbar.
Sony «h.ear go»  Halbwegs akzeptablen Klang tragbar zu machen ist das Ziel vieler Audio-Hersteller und die ...  
Effizient und kostengünstig  Davos GR - Die Schneehöhe zu kennen hilft der Lawinenforschung und erlaubt zum Beispiel, Hochwasserwarnungen zu verbessern. Forscher des ...  
Titel Forum Teaser
  • Keikobald aus Memphis TN 1
    Was ist eine Partitur Diese Meldung ist nur bedingt richtig. Musiker benutzen keine ... Do, 04.02.16 18:20
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Euphemismus Normalerweise müssen technische Fortschritte nicht zeilenweise in ... Mi, 16.07.14 06:33
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Sinnbild einer fatalen Entwicklung Für digitales Spielen wird immer mehr Geld ausgegeben, und der ... Mo, 14.07.14 14:02
  • Believer aus Grenchen 53
    Total-Kontrolle der Waffen Es geht hier nicht nur um die Interessen einer sogenannten Waffenlobby. ... Fr, 30.05.14 22:47
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Traurig... ...aber Tatsache. Die beste Satire liefert die Realität. Di, 29.04.14 13:04
  • Sadotka aus Spreitenbach 1
    Bekannte Fälle? Gibt es irgendeinen bekannten Fall von Terrorismus im oder mithilfe des ... Sa, 11.01.14 22:38
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Selber Schuld, wer so ein Ding benutzt. Aber eine "Taschenlampen-App"? Heiliger ... Sa, 07.12.13 04:07
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Ein Segen? Einander short-messages zu schreiben, kann ja in Ordnung gehen, auch ... Mi, 27.11.13 12:08
Facebook plant einige Veränderungen.
DOSSIER Social Media Facebook: Kein Hinweis auf Nachrichten-Manipulation Washington - Eine interne Untersuchung ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 9°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 7°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Lugano 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten