Einfaches Gerät samt App für Autofahrer soll Verkehrstote reduzieren
«Floome»: Alkoholtest per Smartphone
publiziert: Freitag, 6. Mrz 2015 / 22:32 Uhr
Einfach blasen.
Einfach blasen.

Padua - Eine für Autofahrer nützliche App in Verbindung mit einem kleinen Messgerät haben sich zwei Absolventen der Universität Padua ausgedacht. Mithilfe des «Floome» lässt sich der Alkoholgehalt im Blut in kürzester Zeit auf dem Smartphone ermitteln.

1 Meldung im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Floome
Offizielle Webseite.
floome.com

«Was für uns anfänglich eigentlich nur eine Spielerei war, wird mithilfe von Vodafone jetzt in die Tat umgesetzt», so die Gründer des Start-ups 2045 Tech Srl, Fabio Penzo und Marco Barbetta. In ihrem Vorhaben bestärkt worden waren die beim Inkubator Start Cube Padua untergebrachten Erfinder bereits 2013 im Zuge der Preisverleihung des «Cool Idea Awards». Im Januar 2015 folgte die Teilnahme an der Elektronikmesse CES in Las Vegas.

Der britische Kommunikationsanbieter Vodafone will nun in Kürze mehrere zehntausend Exemplare des ganz aus italienischer Fertigung stammenden Gerätes auf den Markt bringen. «Mit dieser leicht bedienbaren Vorrichtung können Menschenleben und Führerscheine gerettet werden», sagen die Erfinder. Schätzungen der EU-Kommission zufolge geht rund ein Viertel der Verkehrstoten in Europa - das wären 7000 Menschen im Jahr - auf Alkohol am Steuer zurück.

Alkoholtest mit Freunden teilen

Floome ist ebenso genial wie einfach. Ein ausziehbares, mit der Technologie von Vortex ausgestattetes Mundstück, das mit der Kopfhörerbuchse des Smartphones und der dazugehörigen App verbunden wird. Als Sensoren verwendet werden die von der italienischen Strassenpolizei eingesetzten Modelle. Durch die Eingabe von Geschlecht, Körperlänge und Körpergewicht kann in Sekundenschnelle der jeweilige Promillegehalt ermittelt werden.

Zusammen mit der App stehen zusätztliche Infodienste wie die Ausfindigmachung nahe gelegener Restaurants und Taxistände zur Verfügung. Ausserdem können die Messergebnisse durch ein Netzwerk mit Freunden und Angehörigen geteilt werden. Der Firmenname 2045 Tech kommt nicht von ungefähr: «Inspiriert hat uns Ray Kurzweil, bekannt als Entwicklungsleiter bei Google und Vater des Global Future 2045», unterstreicht Ingenieur Penzo abschliessend.

(bert/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die ... mehr lesen  
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 16°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 11°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 12°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 14°C 15°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten