ExoPC Slate: Tablet-PC mit Windows 7
publiziert: Donnerstag, 15. Apr 2010 / 20:59 Uhr

Angesichts der von Apple ausgelösten iPad-Hysterie wollen immer mehr Anbieter auf den Tablet-Zug aufspringen, etwa wie bereits gemeldet Google oder Blackberry-Hersteller RIM. Es gibt aber auch andere Hersteller, die Tablets bauen, ohne dass die Welt deshalb Kopf stehen würde. Etwa das im kanadischen Quebec beheimatete Unternehmen ExoPC, das auf seiner Seite ein Tablet namens ExoPC Slate anbietet.

Der ExoPC mit 32 GB Speicher soll laut Webseite des Unternehmens 549 Euro bzw. 599 US-Dollar kosten.
Der ExoPC mit 32 GB Speicher soll laut Webseite des Unternehmens 549 Euro bzw. 599 US-Dollar kosten.
4 Meldungen im Zusammenhang
Allerdings ist auch dieses Gerät noch nicht erhältlich. Eigentlich sollte der ExoPC schon auf dem Markt sein, aber der Hersteller hat sich laut Medienberichten entschieden, das Gerät noch zu verbessern und es erst ab Sommer zu verkaufen.

So sollte es eigentlich ein 8,9-Zoll-Display und einen Atom-N270-Prozessor bekommen, nun wird das Tablet mit einem 11,6-Zoll-Display (kapazitiv; 1366 mal 768 Pixel) und dem aktuellen Atom N450 ausgestattet, sowie mit Intels Grafiklösung GMA500 (HD- und Flash-ready).

Die Masse des ExoPC gibt der Hersteller mit 28,8 mal 19 mal 1,4 Zentimeter an, das Gewicht liegt bei 850 Gramm. Damit ist das Gerät geringfügig dicker und schwerer als das WePad, das ebenfalls 28,8 mal 19 mal Zentimeter misst, aber 1,3 Zentimeter schlank ist und 800 Gramm wiegt.

Zum Vergleich: Das iPad misst 24,3 mal 19 mal 1,3 Zentimeter und wiegt in der einfachsten Version 680, in der schwersten 730 Gramm.

Verdächtig ähnlich

Auch sonst gibt es beim ExoPC Slate neben Bluetooth und WLAN die nützlichen Schnittstellen, die man beim iPad vermisst: zwei USB-Anschlüsse, Mini-HDMI, Kartenleser für SD/SDHC-Karten bis zu 32 GB. Auch eine 1,3-Megapixel-Webcam ist an Bord. Von einem Mobilfunk-Modul oder GPS ist bislang allerdings nicht die Rede. Immerhin werden schon konkrete Preise genannt: Der ExoPC mit 32 GB Speicher soll laut Webseite des Unternehmens 549 Euro bzw. 599 US-Dollar kosten.

Die Akku-Laufzeit des ExoPC Slate soll 5 Stunden erreichen, beim WePad bis zu 6 Stunden. Das iPad schlägt diese Modelle mit bis zu 10 Stunden. Aufgrund der ähnlichen Daten bei WePad und ExoPC Slate kann man vermuten, dass beide Geräte vom gleichen OEM-Produzenten in Asien kommen. In einschlägigen Tech-Foren wird in diesem Zusammenhang die Asus-Tochter Pegatron genannt.

Dafür spricht auch, dass das Demo-Video bei der etwas ungeschickten Präsentation des WePad eine Windows-7-Oberfläche zeigte. Der ExoPC Slate kommt ganz offiziell mit Windows 7 (Microsoft Windows 7 Home Premium). Allerdings beteuern sowohl WePad-Hersteller Neofonie, als auch ExoPC, dass ihre Geräte in Deutschland bzw. Kanada designt würden - was immer das heisst.

Für das WePad ist inzwischen auch ein weiterer Präsentationstermin anberaumt worden, am 26. April soll das Tablet aus Deutschland auch seine Kritiker überzeugen und dann auch hoffentlich mit seinem eigens angepassten Linux-System funktionieren.

(Marie-Anne Winter/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in ... mehr lesen  
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Basel 15°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 15°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Bern 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Genf 13°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 18°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten