Objektive Messungen bei Wettkämpfen
Erstes Surfbrett mit Bordcomputer
publiziert: Mittwoch, 23. Feb 2011 / 14:43 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 23. Feb 2011 / 15:55 Uhr

Bilbao - Das laut eigenen Angaben erste Hochleistungs-Surfboard haben der baskische Hersteller Pukas Surf und der Technologieanbieter Tecnalia präsentiert. Sie entwickelten ein Surfboard, das durch integrierte Sensoren und Hardware laufend Daten an einen Computer überträgt.

«Das erlaubt es einerseits, etwa bei Wettkämpfen den Stil des Surfers exakt zu messen. Andererseits stärkt es die qualitative Weiterentwicklung dieses Sportgeräts», erklärt Tecnalia-Forscher Iñigo Lazkanotegi gegenüber pressetext. Man erhofft sich dadurch auch, die optimale Form und Materialsteifigkeit für das beste Surferlebnis zu ermitteln.

Der Surfer-Tacho

Die Gestaltung und Produktion von Surfbrettern verlief bisher durch das blosse Ausprobieren, wie auch die Analyse von Surftechniken nur auf der Erfahrung von Trainern oder Surfern selbst beruhte. Das aktuelle «Surfsens Projekt» will hier einen Meilenstein setzen, indem es die wesentlichen mechanischen Kriterien des Surfbretts aufzeichnet. «Gemessen werden direkt am Brett relevante Daten wie etwa Flex, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Winkel, jedoch auch GPS-Daten sowie die Position der Füsse, genau wie beim WiiBalance», so Lazkanotegi.

Profis am Testen

Mehrere Surfprofis in Spanien testen das System derzeit. «Die Rückmeldungen sagen, dass das Brett vergleichsweise weich zu steuern, dabei jedoch sehr gut ausbalanciert ist. Für Endnutzer gibt es praktisch keinen Unterschied», erklärt der Forscher. Die derzeitige Version des Boards ist ein voll funktionstüchtiger Prototyp, über denkbare Schritte in Richtung Serienproduktion schweigen die Entwickler bisher noch.

Suche nach dem perfekten Brett

Im Rennen um das «perfekte Surfboard» durch Datenerhebung nehmen auch kalifornische Tüftler teil. Im Vorjahr präsentierten Studenten aus San Diego einen Sensor, der auf der Unterseite des Bretts montiert wird. Mit der Integration ins Brett ist nun den Spaniern der nächste Schritt gelungen. «Balance und Performance sind dadurch eindeutig besser», betont Lazkanotegi.

(bert/pte)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich ...
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen 
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt voneinander Serien über das Streaming-Portal Netflix ansehen. mehr lesen  
«Prominence»  Forscher der Johns Hopkins University ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten