Erstes Android-Handy noch vor Weihnachten
publiziert: Dienstag, 19. Aug 2008 / 20:34 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 19. Aug 2008 / 21:17 Uhr

Washington - Die US-Kommunikationsaufsicht Federal Communication Commission hat die Zulassung des ersten Mobiltelefons mit Googles Open-Source-Betriebssystem Android bestätigt. Damit könnte das Telefon noch vor Weihnachten in die Ladenregale kommen - zumindest in den USA.

Das Betriebssystem in Version 0.9 ist veröffentlicht.
Das Betriebssystem in Version 0.9 ist veröffentlicht.
5 Meldungen im Zusammenhang
Die Markteinführung des «HTC Dream» wurde für den 10. November anberaumt. Ein weiterer Hinweis auf den Start im Herbst ist, dass das Software Development Kit Android in der Version 0.9 veröffentlicht wurde und sich damit der Version 1.0 weiter annähert.

Die FCC hat das HTC-Mobiltelefon technischen Tests unterzogen, der Prüfbericht liefert allerdings nur wenig Neuigkeiten zu Tage. So soll das Handy über einen Touchscreen verfügen, aber auch über einen «Jogball» navigiert werden können - ein System, das dem bei den Blackberrys verwendeten «Trackball» nahe kommt.

Bei Bedarf mit Tastatur

Zu den weiteren Features gehören Bluetooth, WLAN sowie der UMTS-Datenturbo WCDMA 1700. Neben dem berührungsempfindlichen Bildschirm verfügt das Gerät jedoch auch über eine Tastatur, die bei Bedarf aufgeschoben werden kann. Mehr Informationen gibt es allerdings nicht, zumal HTC in einem Brief die FCC um Verschwiegenheit bis zum 10. November bittet.

Als erster Handybetreiber, der das HTC Dream auf den Markt bringen wird, ist T-Mobile im Gespräch. Bei der Frage nach der Positionierung des Android-Mobiltelefons will sich Caronina Milanesi, Analystin beim Marktforscher Gartner nicht festlegen.

«Derzeit ist es noch schwer zu sagen, welches Ziel der Hersteller mit diesem Gerät verfolgt. Als Zielgruppe kommen jedenfalls Privatkunden in Frage, jedoch denke ich nicht, dass das Handy als Konkurrent zum iPhone sowie zu den Blackberrys positioniert wird», so Milanesi.

Kunden können in jedem Fall ein offenes Betriebssystem erwarten, das einer Fülle an Entwicklern die Möglichkeit bietet, die Plattform zu nutzen. «Zudem ermöglicht Android als Open-Source-Software Handyherstellern eine günstigere Produktion. Für Kunden bedeutet das einen niedrigeren Preis für das Mobiltelefon», sagt Milanesi. Ansonsten sollte man sich nicht übermässig viel von dem HTC Dream erwarten, immerhin handle es sich um das erste Gerät dieser Klasse, bremst die Gartner-Analystin hochgeschraubte Erwartungen.

(tri/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Künstliche Intelligenz hat sich fast unbemerkt in vielen Produktionsprozessen etabliert.
Künstliche Intelligenz hat sich fast unbemerkt in vielen ...
Eine Studie auf Basis von Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) zeigt: Erwerbstätige wissen häufig nicht, dass sie mit Künstlicher Intelligenz (KI) arbeiten. mehr lesen 
Anwendungsbereiche und Einsatzorte im Überblick  Smart Home Technologien bieten Ihnen eine grosse Vielfalt an Lösungen für mehr Komfort in den eigenen vier Wänden. Die Anwendungsbereiche erstrecken sich von Smart Home Beleuchtungen über ... mehr lesen
Viele Funktionen können zentral gesteuert werden. Warum? Weil's geht.
Die Zutaten werden vorbereitet und vorgekocht.
Moskau - Russische Ingenieure der National University of Science and Technology MISiS haben zusammen mit dem Karfidov-Labor einen ... mehr lesen  
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte ... mehr lesen  
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Die Produkte von Lush sind eigentlich wie für den Feed einer durchschnittlichen Instagram-Userin gemacht.
DOSSIER Social Media Seifenhersteller Lush zieht sich von Social Media zurück Die Kosmetikmarke Lush hat nach ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 4°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Basel 4°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee trüb und nass
Bern 2°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Luzern 3°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Genf 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
Lugano 4°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten