Frühe Version mit Performance-Problemen
Erste VLC-Beta für Android
publiziert: Dienstag, 3. Jul 2012 / 10:29 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 3. Jul 2012 / 19:56 Uhr
Die Installation ist vorerst nur experimentierfreudigen Nutzern anzuraten.
Die Installation ist vorerst nur experimentierfreudigen Nutzern anzuraten.

Wien - Das VideoLAN-Entwicklerteam hat die erste Version des VLC Mediaplayer für Google Android veröffentlicht.

2 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

VLC Beta (NEON version)
VLC Mobile Team
play.google.com

Ziel ist es, die meisten Vorteile des Multiformat-Künstlers auch auf Tablets und Smartphones zu übertragen. Währen die wichtigsten Funktionen bereits integriert sind, kämpft das Programm aktuell aber noch mit Performance-Problemen.

Breiter Feature-Umfang

Integriert ist bereits die Unterstützung für praktisch alle gängigen und viele weniger genutzte Musik- und Videoformate. Die App fasst alle auf dem jeweiligen Datenträger entdeckten Inhalte zudem in einer durchsuchbaren Medienbibliothek zusammen. Auch Streams über Web und Netzwerk kann das Tool bereits wiedergeben.

Auch einfache Playlisten lassen sich bereits über das Auswählen mehrerer Dateien erstellen. VLC nutzt zudem, wenn vorhanden, alle Prozessorkerne zum Dekodieren von Videos. GPU-Support ist derzeit nur experimentell eingebunden. Separate Lautstärkeeinstellungen für angeschlossene Kopfhörer sind ebenfalls vorhanden, DVD- und SRT-Untertitel beherrscht das Programm auch. Unterstützt wird Android ab der Version 2.1 «Eclair», Voraussetzung ist allerdings eine CPU der Generation ARMv6, ARMv7 oder ARMv7+NEON.

Probleme mit HD-Inhalten

Im Hands-on präsentierte sich die Android-Version des Universaltalents bereits als über weite Strecken ausgereift. Das Interface ist aktuell noch sehr rudimentär gehalten, soll aber in kommenden Versionen ohnehin ersetzt werden. Die Navigation über das Menü auf der Oberseite des Screens ist selbsterklärend und geht schnell von der Hand.

Standardmässig ist die Hardware-Dekodierung ausgeschalten. Auf dem Testgerät, einem Tablet mit 1,2-GHz-Dualcore-CPU sowie einem Gigabyte Arbeitsspeicher stockten 1080p-Inhalte sowohl im MP4 als auch im MKV-Format sowohl bei Bild und Ton. Die Folge waren starke Artefaktbildungen, ein sinnvolles Ansehen der Videos war nicht möglich. Etwas weniger drastisch ausgeprägt war das Problem bei Content in 720p-Auflösung. Hier lief der Ton durchwegs problemlos, einige Ruckler trübten jedoch die Bilddarstellung erheblich.

Das Aktivieren des experimentellen Hardware-Decodings liess den Ton auch bei Full-HD-Inhalten durchlaufen, dafür funktionierte die Bildwiedergabe praktisch gar nicht. Nur vereinzelt tauchten Frames auf, die starke Verzerrungen und falsche Farben aufwiesen. In 720p-Qualität war die Verbesserung dafür signifikant, wenngleich Framerate-Einbrüche leider trotzdem gut zu bemerken waren. Hier zeigt sich definitiv noch einiger Entwicklungsbedarf. Zum Vergleich wurden alle Filme auch mit dem vorinstallierten Android-Mediaplayer abgespielt, wo sie flüssig dargestellt wurden.

Nur für Bleeding-Edge-Enthusiasten

Für die Wiedergabe von niedriger aufgelösten Filmen und zur einfachen Verwaltung des eigenen Contents ist der VLC bereits brauchbar. Hochauflösende Inhalte setzen aber noch sehr starke Hardware voraus. Die Installation der rund sieben Megabyte schweren App ist daher vorerst nur experimentierfreudigen Nutzern anzuraten.

 

(bert/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Das passende Programm ... mehr lesen
Der VLC Media Player ist für das iPhone ab sofort bei Cydia zu finden.
eGadgets Im vergangenen Herbst war es eine ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für nur 29.- CHF pro Jahr bei uns registriert werden. mehr lesen  
Bisher konnte man Android Auto nur nutzen, wenn die Unterhaltungsanlage des Fahrzeugs oder ein Nachrüst-Gerät sie unterstützten.
Direkt auf dem Telefon  Mountain View - Google will nicht warten, bis Autohersteller alle ihre Modelle mit Software zur besseren Einbindung von Android-Smartphones ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 8°C 11°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 9°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten