Dell
Drahtloses Laden: Laptop-Standard
publiziert: Freitag, 21. Feb 2014 / 13:46 Uhr
Vielleicht ist schon bald kein Ladegerät mehr nötig. (Symbolbild)
Vielleicht ist schon bald kein Ladegerät mehr nötig. (Symbolbild)

Fremont - Die Alliance for Wireless Power (A4WP), die hinter dem sogenannten Rezence-Standard für kabelloses Laden mittels Magnetresonanz steht, hat mit Dell erstmals einen der führenden PC-Hersteller mit an Bord geholt.

3 Meldungen im Zusammenhang
Zeitgleich hat die Organisation bekannt gegeben, dass sie ihre Spezifikationen auf höhere Leistungen ausdehnen will. Mit 50 statt bislang nur 20 Watt (W) soll Rezence künftig auch ein kabelloses Aufladen von Geräten wie Ultrabooks und Laptops ermöglichen.

Ob sich der Standard letztlich durchsetzen wird, bleibt abzuwarten - bislang hat nämlich der konkurrierende Standard Qi die Nase in Sachen Produktintegration vorn.

Grosser Verbündeter

Kabelloses Laden ist dazu gedacht, Nutzern mobiler Geräte das Leben leichter zu machen. Die bisherige 20-W-Spezifikation der A4WP ist aber nur für relativ kompakte Geräte wie Smartphones wirklich sinnvoll. Die Ausdehnung auf den mittleren Leistungsbereich (50 W) soll es ermöglichen, mit Rezence auch etwas leistungsstärkere und damit stromhungrigere Notebooks abzudecken.

Speziell bei dieser Erweiterung des Standards setzt die Organisation sichtlich auf die Zusammenarbeit mit Dell, der ein sehr starker Verbündeter im PC-Segment ist.

Prestigeerfolg

Dem A4WP gehören zwar bereits Chipriesen wie Intel und Qualcomm, ebenso wie durchaus namhafte Gerätehersteller von Fujitsu über LG bis Samsung. Aktuell zählt aber keines dieser Unternehmen zu den weltweiten PC-Riesen, während Dell einer der drei führenden PC-Hersteller ist.

Dem Analystenhaus Gartner zufolge lag der Konzern im vierten Quartal 2013 auf 11,8 Prozent globalen Marktanteil zwar hinter Lenovo und HP, aber um vier Prozentpunkte vor dem schärfsten Verfolger (Acer). Für das A4WP ist der Neubeitritt also auf jeden Fall ein Prestigeerfolg - unabhängig davon, wie gut sich Dell wirklich in die Arbeit an den erweiterten Spezifikationen einbringen kann.

Starke Konkurrenz

Ob die Erweiterung des Rezence-Standards auf Laptops diesem helfen wird, sich in der Praxis durchzusetzen, muss sich erst zeigen. Denn bislang kann das A4WP nicht einmal im Smartphone- und Tablet-Segment auf Endkundenprodukte verweisen. Damit ist man im Nachteil gegenüber dem Wireless Power Consortium, dessen induktiver Ladestandard Qi bereits seit einiger Zeit wirklich zum Einsatz kommt.

So bieten unter anderem LG und Samsung - beide auch A4WP-Mitglied - Smartphones mit Qi-Lademöglichkeit an, während Toyota schon Fahrzeugmodelle mit eingebauter Qi-Ladestation zur Verfügung stellt.

Die Power Matters Alliance (PMA) als dritter grosse Player im Wireless-Charging-Bereich ist indes vom Konkurrenten zum Verbündeten mutiert. Vor zehn Tagen haben A4WP und PMA bekannt gegeben, dass sie ein Kooperationsabkommen geschlossen haben. Ziel ist es, die Spezifikationen beider Standards so anzupassen, um eine möglichst weitreichende Interoperabilität von Geräten zu gewährleisten.

(awe/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das mit «kleinste Ladestation der Welt» deklarierte Produkt von LG.
Der Südkoreaner LG hat neben Smartphones auch Zubehör zum Mobile World Congress (MWC) in Barcelona dabei. So auch die als «kleinste Ladestation der Welt» deklarierte LG WCP-300 im ... mehr lesen
Wien - Das Kickstarter-Projekt ... mehr lesen
Die integrierte Ladestation der Everpurse bezieht den Strom kabellos.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die ... mehr lesen  
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen  
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 7°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 4°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Bern 6°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 6°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 7°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten