Doris Leuthard eröffnet Automobilsalon in Genf
publiziert: Donnerstag, 4. Mrz 2010 / 11:08 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 4. Mrz 2010 / 12:11 Uhr

Bern - Bundespräsidentin Doris Leuthard hat in Genf den 80. Internationalen Automobilsalon eröffnet. Sie outete sich als Autofan und plädierte für eine intelligente Form der Mobilität mit sauberen Autos.

5 Meldungen im Zusammenhang
Sie gebe es unumwunden zu, sagte Leuthard in Genf: «Ich fahre gern Auto.» Für sie sei das Auto gleichbedeutend mit Freiheit. Deshalb gelte es - so heisst es in ihrem Redetext -, «die Gleichung zwischen unserem legitimen Bedürfnis nach Mobilität und den Auswirkungen auf die Umwelt» aufzulösen.

Die CVP-Bundesrätin skizzierte gleich ihre Ideen dazu. So plädierte sie für intelligente Autos und für eine intelligente Nutzung von Fahrzeug und Infrastrukturen. Benzinverbrauch und CO2-Ausstoss müssten «signifikant» reduziert werden: «Der Markt der sauberen Autos ist ein Markt voller Versprechen.»

«Intelligente Form der Mobilität»

Daneben ist es für Doris Leuthard zentral, das Wachstum in der Mobilität aufzufangen - beispielsweise mit Road Pricing wie in London und Stockholm, mit Tarifmanagement oder mit einer «intelligente Form der Mobilität», die Individual- und öffentlichen Verkehr kombiniert.

Die Automobilbranche, so ihr Fazit, werde sich anpassen müssen und sich dank Innovationen auch anpassen können. Ob all der Herausforderungen dürfe jedoch die Freude am Fahren und die Ästhetik der Karosserie nicht vergessen werden.

Der 80. Automobilsalon dauert noch bis zum 14. März. Mit 205 Ausstellern aus 30 Ländern ist er ausgebucht. Rund 700 Marken werden auf 78'000 Quadratmetern präsentiert. Bis zu 700'000 Besucher werden erwartet.

Wirtschaftskrise traf Automobilsalon Genf nicht

Ein signalisierter grüner Weg führt Besucherinnen und Besucher zu Fahrzeugen der Kategorie Elektroautos und Alternativantriebe. Einige der Modelle können getestet werden.

Die Wirtschaftskrise, welche die Automobilindustrie hart traf, konnte dem Automobilsalon nichts anhaben. Wie Salon-Präsident Luc Argand kürzlich vor den Medien sagte, habe das Katastrophenszenario allerdings die Annulierung des Salons 2010 vorgesehen.

(pad/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Porsche-Boss Macht und Rennlegende Walter Röhrl im Hybrid-Renner Porsche 918 Spyder.
Etschmayer Fast konnte man meinen, die Autoindustrie sei zum Umweltschutz-Verband mutiert. Im Vorfeld des Genfer Autosalons war so viel von ... mehr lesen
Die 80. Ausgabe des Internationalen ... mehr lesen 2
Mercedes-Tuner Carlsson zeigt in Genf das erste eigenständige Auto: Das basiert auf dem SL 65 AMG, hat über 750 PS. In jedes Land wird nur ein Exemplar geliefert.
Es werden etwa 100 Welt- oder Europa-Premieren in Genf enthüllt.
Genf - Die Krise, welche die Automobilindustrie hart traf, überträgt sich offenbar nicht auf den 80. Internationalen Automobilsalon Genf. Die vom 4. bis zum 14. März dauernde Messe ist ... mehr lesen
Genf - Mit einem Besucherrückgang ... mehr lesen
Arnold Schwarzenegger am Mittwoch am Salon.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Technologie  Bern - Der Technologiekonzern Ascom erwartet einen Verlust im ersten Halbjahr. Für das zweite ... mehr lesen  
Ascom ist für das zweite Halbjahr zuversichtlicher.
eGadgets Grosse Kulleraugen  Taipei - Der taiwanische Elektronik-Konzern Asus will mit einem sprechenden Roboter ins Geschäft mit dem vernetzten Zuhause ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 1°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 2°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten