Die Steckdose mit dem Handy-Schalter
publiziert: Sonntag, 2. Okt 2005 / 15:01 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 9. Okt 2005 / 13:43 Uhr

Mit SwitchBox-GSM wird das Handy zur Fernbedienung. Damit lassen sich Geräte an- und ausschalten, die in einer Steckdose eingesteckt sind.

Mit der SwitchBox-GSM wird das Handy auch zur Steckdose.
Mit der SwitchBox-GSM wird das Handy auch zur Steckdose.
Dass man mit dem Handy mittlerweile viele Dinge tun kann, die nichts mit telefonieren zu tun haben, hat sich schon herumgesprochen. Mit der SwitchBox-GSM lassen sich nun alle möglichen Geräte an- und ausschalten, die in einer gewöhnlichen Steckdose eingesteckt sind.

Schon mal Heizung einschalten

Mit der «Handysteckdose» kann man beispielsweise die Heizung im Ferienhaus schon mal anwerfen oder den Rechner am Arbeitsplatz, man könnte aber auch abends die Alarmanlage aktivieren oder einfach Licht an- und ausschalten.

Grundsätzlich kommt als zu schaltendes Gerät jeder 230V-Verbraucher von «A» wie Aquarium-Futterautomat über «S» wie Schaufensterbeleuchtung bis «Z» wie Zugangskontrolle in Frage - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Keine Gefahr bei Dauerbetrieb

Wichtig ist aber, dass, wie bei jedem unbeaufsichtigten Einschalten eines Elektrogerätes, von diesem auch im Dauerbetrieb keine Gefahr ausgehen darf. Die maximale Schaltleistung des angeschlossenen Verbrauchers darf bis zu 2000 Watt betragen, also genug auch für grosse Verbraucher.

Das Ein- und Ausschalten der «Handysteckdose» aus der Ferne ist ganz einfach: Man ruft die SwitchBox-GSM mit einem Mobil- oder Festnetztelefon an und tippt nach dem Abheben der Box die Tastenkombination *1# auf der Telefontastatur ein. Schon wird die Steckdose eingeschaltet. Mit *0# schaltet man die Box wieder aus und *2# führt einen Reset durch. Auch der Rückweg funktioniert ganz einfach: Der aktuelle Steckdosenzustand wird dem Anrufer immer durch verschiedene Tonsequenzen signalisiert. Switchbox kann auch per SMS gesteuert werden.

Anschluss für externe Antenne

Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit, die SwitchBox-GSM über SMS zu steuern. Dabei werden die einzelnen Kommandos wie ON!, OFF!, RESET! oder STATUS? als normaler Text in eine Kurzmitteilung geschrieben und an die Box gesendet.

Allerdings - bei zeitkritischen Anwendungen und wirklich wichtigen Schaltvorgängen ist Vorsicht geboten: Es liegt durchaus im erlaubten Rahmen, wenn eine SMS innerhalb von 24 Stunden zugestellt wird. Vor allem wenn verschiedene Provider im Spiel sind kommen längere Laufzeiten vor. Auf Wunsch, d. h. wenn in der Befehls-SMS ein * enthalten ist, versendet die SwitchBox-GSM nach der Befehlsausführung aber auch eine Quittungs-SMS.

Mit Zugangsberechtigung überprüfen

Damit nicht jeder eine «fremden» Box bedienen kann, wird die Zugangsberechtigung anhand eines Passwortes überprüft. Dieses Passwort kann individuell eingestellt werden und befindet sich im Telefonbuch der benutzten SIM-Karte.

Ist beim Telefonieren mit dem Handy der Empfang schlecht, sucht man sich meistens einen besseren Standort. Die SwitchBox-GSM kann das natürlich nicht, sie ist an den Ort gebunden. Bei schlechter Netzabdeckung kann deshalb auch eine externe GSM-Antenne angeschlossen werden.

Die Schaltbox arbeitet mit allen gängigen SIM-Karten sämtlicher Provider und auch Prepaid-Karten stellen kein Problem dar - deren «Aufladung» kann ja bekanntlich auch aus der Ferne erfolgen. Der Preis für das Gerät liegt bei umgerechnet 534 Franken und kann über die in Deutschland ansässige Firma antrax Datentechnik GmbH bezogen werden.

(Marie-Anne Winter/teltarif.ch)

Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Internet hatte die Finanzdienstleistungen bisher nicht wirklich erobert, aber jetzt schon.
Das Internet hatte die Finanzdienstleistungen ...
Die Boomer sind die am schnellsten wachsende Gruppe  Nahezu neun von zehn Amerikanern nutzen mittlerweile eine Art Fintech-App, um ihr Finanzleben zu verwalten. Dies geht aus einem neuen Bericht hervor, der die zunehmende Digitalisierung von Finanzdienstleistungen dokumentiert. mehr lesen 
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer klinischen Studie bereits bewährt: Schon nach ... mehr lesen
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Heutzutage ist es nicht mehr notwendig bei den grossen Telefongesellschaften zu sein, um einen guten Service zu erhalten.
Seit der Erscheinung des ersten Mobiltelefons, dem «Handy», im Jahre 1983, sind nun bereits 37 Jahre vergangen. Motorola brauchte genau 10 Jahre um es damals fertig zu ... mehr lesen  
Fotografie Der Premium-Kamerahersteller Leica bringt sein erstes Telefon auf den Markt: Das Leitz Phone 1 wird seit dem 16. ... mehr lesen  
Das Leica Leitz Phone 1 setzt neue Kameramassstäbe bei Smartphones.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Basel 8°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
St. Gallen 7°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Bern 7°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Luzern 8°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Genf 8°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Lugano 8°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten