Die Simpsons erobern Konsolen-Welt
publiziert: Donnerstag, 10. Mai 2007 / 22:00 Uhr

Redwood Shores/Wien - Der Computerspielhersteller Electronic Arts (EA) bringt die Simpsons auf die Spiele-Konsolen. Nachdem die berühmte gelbe Familie im Sommer bereits als Kinofilm die Zuschauer begeistern soll, wird im Herbst das Simpsons-Game folgen.

Die Simpsons begeisterten zuletzt als Kinofilm.
Die Simpsons begeisterten zuletzt als Kinofilm.
4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SimpsonsSimpsons
Homer, Marge, Bart und Lisa werden dann als kleine Helden mit noch unbekannten Kräften die Welt retten. Das Spiel soll laut EA in keiner Beziehung zum Kinofilm stehen. Entwickelt wird es sowohl für Playstation 2 und 3 als auch PSP, Xbox 360 und Nintendo Wii sowie Nintendo DS.

«Der Arbeitstitel des Spiels lautet 'Das Simpsons Videogame', der endgültige Titel steht derzeit noch nicht fest», sagt Markus König, Marketing Manager EA Österreich, auf Nachfrage von pressetext. Entstanden ist das Game in Zusammenarbeit mit Gracie Films und Twentieth Century Fox. «Die Autoren der Serie haben für das Spiel eine eigene Story geschrieben. Dadurch soll sichergestellt sein, dass der Charakter und der Humor der Simpsons für jeden Fan sofort wieder erkennbar wird», erläutert König. Auch die Original-Sprecher aus der Fernsehserie sind mit dabei. EA möchte das Simpsons-Spiel so authentisch wie möglich umsetzen. Wie viel Geld in die Entwicklung investiert wurde, will das Unternehmen nicht bekannt geben.

Parodien bekannter Videospiele

Im Game werden die Simpsons - ausgestattet mit verschiedenen Superkräften - darum kämpfen, die Welt vor zunehmendem Chaos zu retten. Die Spieler müssen dabei durch Springfield, die Heimatstadt der Simpsons, sowie durch umliegende Gebiete reisen und eine hohe Zahl an bösen Gegnern besiegen. Es gibt sogar einige Parodien bekannter Videospiele, durch die sich die Simpsons durchkämpfen müssen.

In der Vergangenheit gab es zwar schon Simpsons-Spiele, keines jedoch, das erwähenswert oder erfolgreich gewesen wäre. EA setzt grosse Hoffnungen in das neue Game. Hohe Verkaufszahlen würden dem Unternehmen durchaus gut tun. Die Quartalsergebnisse sahen zuletzt recht mager aus. Der Computerspielhersteller musste massive Verluste hinnehmen. Zudem gab es immer wieder Kritik, EA würde nicht genügend Spiele für die neue Konsolen-Generation auf den Mark bringen. «Wir legen den Fokus grundsätzlich auf alle Plattformen. Natürlich kommt in diesem Jahr auch noch viel Neues im Next-Generation-Bereich heraus», erklärt König gegenüber pressetext. Ebenso sei eine Reihe an neuen Titeln für den PC in Planung bzw. angekündigt.

(fest/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco - Mit einer deutlich ... mehr lesen
Nintendo überflügelte die bisherige Xbox deutlich.
Homer gerät in den grössten Schlamassel seines Lebens.
Hamburg - Es herrscht immer noch grosses Rätselraten um die Handlung des ersten Kinofilms der «Simpson». Matt Groening, Erfinder der Kultfamilie, erklärte jetzt, selbst die Trailer ... mehr lesen
Green Day werden auch im Film zu sehen sein.
Kino Los Angeles - Die Jungs von Green ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die ... mehr lesen  
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 16°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 11°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 12°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 14°C 15°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten