Der schnellste Computer der Welt
publiziert: Mittwoch, 27. Jun 2007 / 15:17 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 28. Jun 2007 / 08:36 Uhr

Dresden - Der schnellste Computer der Welt ist zum sechsten Mal in Folge die Rechenanlage BlueGene/L im Kernforschungszentrum Lawrence Livermore National Laboratory (LLNL) der US-Regierung.

Die Rechenanlage «BlueGene/L» von IBM.
Die Rechenanlage «BlueGene/L» von IBM.
5 Meldungen im Zusammenhang
Mit einer Leistung von 280,6 Billionen Rechenschritten pro Sekunde (Teraflops) führt der Supercomputer von IBM auch die neue Liste der «Top 500» an, die in Dresden veröffentlicht wurde.

Europas schnellster Rechner ist weiterhin «Mare Nostrum», der im Barcelona Supercomputing Center in Spanien in einer alten Kirche untergebracht ist und mit 62,63 Teraflops Wissenschaftern für Forschungszwecke zur Verfügung steht.

Der schnellste Computer für rein akademische Zwecke belegt mit 73 Teraflops Platz sieben und steht am Rensselaer-Polytechnikum in Troy (US-Staat New York).

Schweiz auf Rang 39

Der schnellste Rechner der Schweiz, der «eServer Blue Gene Solution» der Eidgenössischen Technischen Hochschule EPFL Lausanne, liegt auf Rang 39. Im Vergleich zum Vorjahr verlor der Rechner mit seinen 18,8 Teraflops 17 Plätze.

Um in die zwei Mal im Jahr veröffentlichte «Top 500»-Liste aufgenommen zu werden, haben sich die Anforderungen innerhalb eines halben Jahres verdoppelt.

Das mit einer Leistung von 9,2 Teraflops auf Platz 500 gelandete System, eine Anlage im Pacific Northwest National Laboratory, wäre nach Angaben der Herausgeber der Liste im vergangenen November noch auf Platz 216 gekommen.

Seit 1993 veröffentlicht Hans Werner Meuer, Professor an der Universität in Mannheim, mit drei weiteren Wissenschaftern die «Top 500»-Rangliste im Rahmen der Internationalen Supercomputer-Konferenz, die diesmal in Dresden stattfindet.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Los Alamos - In den USA steht der ... mehr lesen 1
Die Leistung des Rechners vertausendfacht sich offenbar alle 11 Jahre.
Erste Chips mit der neuen Technik könnten innerhalb von fünf Jahren auf den Markt kommen.
New York - IBM-Forscher haben ... mehr lesen
Der Superrechner wird für Forschungszwecke gebraucht.
Jülich - Der zweitschnellste Computer der Welt und zugleich schnellster ziviler Computer steht in Deutschland. Das teilte das Forschungszentrum Jülich in Nordrhein-Westfalen mit. mehr lesen
Jülich - Das Forschungszentrum ... mehr lesen
Thomas Lippert, Leiter des Jülicher Computer-Zentrums, will auch der Industrie Rechenzeit zuweisen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Technologie  Bern - Der Technologiekonzern Ascom erwartet einen Verlust im ersten Halbjahr. Für das zweite Halbjahr zeigt sich Ascom in einer Mitteilung vom Montagabend aber zuversichtlich: Es werde operativ deutlich besser ausfallen als das erste. mehr lesen  
eGadgets Grosse Kulleraugen  Taipei - Der taiwanische Elektronik-Konzern Asus will mit einem sprechenden Roboter ins Geschäft mit dem vernetzten Zuhause ... mehr lesen  
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 27°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Genf 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 20°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten