Das neue Eee-Netbook im Test
publiziert: Montag, 23. Mrz 2009 / 00:01 Uhr / aktualisiert: Montag, 23. Mrz 2009 / 00:18 Uhr

Im Laufe dieser Woche soll das neue und im Vorfeld viel gelobte Netbook EeePC 1000HE von Asus in den Handel kommen. Das berichtet der Tech-Blog Einfach-Eee.de. teltarif hat schon vor dem Verkaufsstart des Computers die Möglichkeit gehabt, in einem Test den Asus EeePC 1000HE unter die Lupe zu nehmen. Der erste Eindruck: Vor allem mit der Akku-Leistung und dem neuen Tastatur-Design kann das Windows-XP-Netbook punkten.

1 Meldung im Zusammenhang
Der EeePC 1000HE ist der offizielle Nachfolger des vielverkauften EeePC 1000H. Es ist ein Netbook mit 10-Zoll-Display. Dieses ist im Gegensatz zur Konkurrenz matt. Daher: Auch bei starker Sonneneinstrahlung oder heller Raumbeleuchtung spiegelt es nicht.

Der EeePC 1000HE ist für ein Netbook recht schwer. Das an seiner kräftigsten Stelle 3,8 Zentimeter dicke Gerät mit seiner Grundfläche von 26,6 mal 19,1 Zentimetern wiegt laut Datenblatt 1,45 Kilogramm. Damit ist er fast ein halbes Kilogramm schwerer als sein Urahn, der im November 2007 vorgestellte EeePC 791 4G.

Zum hohen Gewicht trägt der Sechs-Zellen-Akku mit 8'700 mAh bei, der dem EeePC 1000HE laut Asus eine Betriebszeit von bis zu 9,5 Stunden bescheren soll. Der Hersteller hat nicht zuviel versprochen - das haben die Blogger von Einfach-Eee.de und Bloggeee.net im Test herausgefunden.

Herzstück ist der Atom-Prozessor N280 von Intel

Doch nicht nur der starke Akku ist für die hohe Laufzeit verantwortlich. Auch die zum Teil neue Hardware tut das Ihrige dazu. Herzstück der verbauten Elektronik ist der Atom-Prozessor N280 von Intel. Er ist der Nachfolger des Atom N270 und leistet 2,66 GHz.

Der mit 1 GB ausgebaute Arbeitsspeicher ist über den 667 MHz schnellen Frontsidebus angebunden. Als Hauptchipsatz kommt in den ersten Geräten noch der alte 945GM - ebenfalls von Intel - zum Einsatz. Später soll Intels neuer, HD-fähige GN40 verwendet werden. Dieser soll auch sparsamer sein und so noch längere Laufzeiten ermöglichen.

Neben der langen Laufzeit gefiel der EeePC 1000HE im Test vor allem durch seine neue Tastatur. Sie besteht wie die Tastaturen von Apple und Sony aus deutlich voneinander abgesetzten Tasten. Das Keyboard erreicht 92 Prozent der Grösse einer herkömmlichen PC-Tastatur. So sollen vor allem Viel- und Schnellschreiber Gefallen an dem neuen Netbook finden.

Als Massenspeicher verbaut Asus eine Festplatte herkömmlicher Bauart - also mit rotierenden Scheiben statt Flash-Speicherchips - mit einem Fassungsvermögen von 160 GB. Zusätzlich bekommen Käufer des Netbooks 10 GB Online-Speicher (Eee Storage) von Asus bereitgestellt. Dieser kann einfach über eine Software genutzt werden. Die ersten Monate garantiert Asus eine kostelose Nutzung. Was der Speicher im Netz danach kosten soll, ist noch offen.

Ein UMTS-Modul ist (noch) nicht integriert

Ins Netz - in das heimische als auch ins Internet - kommt der neue Eee PC via kabelgebundener Fast-Ethernet-Schnittstelle oder über das integrierte WLAN-Modul. Es funkt nach den Standards IEEE 80.211b/g sowie nach dem vorläufigen Draft-N. Ein UMTS-Modul ist im kommenden EeePC nicht integriert. Denkbar und wahrscheinlich ist jedoch, dass Asus ein solches später optional anbieten wird, möglicherweise als EeePC 1000HE Go.

Für die mediale Unterhaltung verfügt der EeePC 1000HE über eine Webcam, die mit 1,3 Megapixel auflöst. Für verbale Kommunikation verfügt das Netbook über ein sogenanntes «Digital Array Mic», das aus zwei integrierten Mikrofonen besteht. Ein externes Mikrofon kann über eine kleine Klinke angeschlossen werden.

Ebenfalls über eine kleine Klinke wird der Ton für den Anschluss von Kopfhörern oder externen Lautsprechern aus dem Netbook herausgeführt. Ein paar kleine Lautsprecher sind an der Unterseite des Gehäuses zu finden. Soll das Bild auch auf einem externen Wiedergabegerät gezeigt werden, steht dafür ein D-Sub-Anschluss (VGA) bereit.

Zusätzliche Geräte finden über drei USB-2.0-Ports Anschluss an den EeePC. Speicherkarten der Formate MMC, SD und SDHC können direkt über den integrierten Card-Reader ausgelesen oder beschrieben werden.

Windows XP als Betriebssystem

Der neue Eee PC wird mit Windows XP als Betriebssystem ausgeliefert. Auch Linux soll problemlos installiert werden können. Das kommende Betriebssystem aus dem Hause Microsoft Windows 7 lief ebenfalls auf dem Netbook, allerdings in der aktuellen Beta nicht ganz ohne Probleme. Hier sollte auf die finale Release-Version und offizielle Treiber gewartet werden.

Der Asus EeePC 1000HE soll ab der kommenden Woche von den ersten Händlern ausgliefert werden. Die angekündigten Preise schwanken zwischen 375 und 400 Euro (574 bis 612 Franken). Farblich dürfen potenzielle Kunden auf jeden Fall zwischen Schwarz, Weiss und Blau wählen.

(Jan Rähm/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die ... mehr lesen  
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen  
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
Basel 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 10°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig trüb und nass
Bern 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
Genf 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten