Das Mini-One ist da
publiziert: Donnerstag, 12. Sep 2013 / 12:10 Uhr / aktualisiert: Freitag, 13. Sep 2013 / 08:23 Uhr

Als wir im April das HTC One testeten, war eine Testerin absolut begeistert - doch sehnte sie sich nach einer etwas kleineren Version - wenn es die gäbe, würde sie sofort ein One kaufen. Nun ist das HTC One Mini auf dem Markt und ihr Wunsch also erfüllt worden. Kauft sie es sich nun auch?

4 Meldungen im Zusammenhang
Die Ausstattungsmerkmale des neuen, kleineren One sind ebenso wie seine Erscheinung extrem nahe am grossen Vorbild und was für jenes Telefon gilt, gilt auch für dieses: Boom Sound, HTC Zoe (sogar mit der Möglichkeit für eigene Musik!), der BlinkFeed-Homescreen und ein Alu-Gehäuse, dass der Hand schmeichelt, sind auch hier an Bord.

Die Unterschiede finden sich vor allem in der Hardware. Als erstes natürlich der Bildschirm, der von 4.7 Zoll auf deren 4.3 verkleinert wurde und dessen Auflösung noch 1280x720 Punkte beträgt, wobei die Pixeldichte von den irren 468 PPI auf immer noch sehr gute 341 PPI runter kam - und damit immer noch ein iPhone 5 in jeder Hinsicht schlägt. Da auch die Farben und Kontraste immer noch Top sind, kann hier also nicht von einem echten Nachteil die Rede sein.

Der kleinere Prozessor bremst das One Mini fast nicht

Der schwächere und kleinere Dual-Core Snapdragon 400 Prozessor hat auch kein Problem, für eine absolut flüssige Bedienung zu sorgen. Im direkten Vergleich mit dem «grossen» HTC-One ist das kleine vielleicht geringfügig langsamer. Aber im wenn die Dinger nicht nebeneinander auf dem Tisch liegen, fällt das einem nicht auf.

Auch die zwangsweise kleinere Batterie scheint kein wirklicher Nachteil zu sein. Beherzigt man die Energiespartips der Online-Anleitung, ist mehr als ein Tag mit einer Akkuladung möglich. Der kleinere Prozessor und Bildschirm helfen, Strom zu sparen, die Stand-by-Zeit sei sogar grösser als beim One.

Super-Stereo Sound überragt alle anderen Handys

Etwas bescheiden ist hingegen der Speicher. 16 GB (im Vergleich zu 32 beim grossen), die sich nicht mit einer Micro-SD-Karte erweitern lassen, sind zuwenig, denn es bleiben wegen des Betriebssystems und all den Dingelchen, die immer mit laufen, gerade mal 10 Giga übrig. Da sind die 25 GB gratis Cloudspeicher bei Dropbox, die man für 2 Jahre gratis bekommt, sehr willkommen.

Die Kamera ist eigentlich die gleiche wie beim One, hat aber leider keinen optischen Bildstabilisator mit bekommen. Die Kamera hat ebenfalls die Super-Pixel-Technik, die zwar weniger Auflösung (4 MP) aber sehr rauscharme Bilder bei schlechtem Licht ohne Blitzeinsatz bietet. Einzig für grosse Ausdrucke ist die Auflösung zu klein. Die Weitwinkel-Frontkamera erlaubt auch Doppel- und Tripple-Selfies und diverse Portrait-Effekte sollten die Eitelkeit aller Selbstdarsteller befriedigen. Und die Zoe-Mini-Filmchen und Video-Show ist auch hier wieder ein Bringer, nicht zuletzt, weil der Sound weiterhin aus allen - ja wirklich allen - anderen Handys bei weitem heraus ragt. Vor allem mit dem knackigen Bildschirm zusammen machen sogar Musikvideos echt Spass auf diesem Gerät.

Was schliesslich auch noch fehlt, ist der IR-Booster, der aus dem One eine Fernbedienung für den TV macht, aber das dürfte nur für sehr wenige ein Killer-Argument sein.

Spürbar handlicher

Und wie ist nun die Handhabung? Das Gehäuse ist nur 0.5 cm schmaler und weniger hoch als das des normalen One. Trotzdem fühlt sich der Umstieg von einem «kleinen» Telefon (unter 4 Zoll) wesentlich weniger dramatisch an, als jener auf das grosse One - das Telefon ist spürbar handlicher. Die Haptik ist praktisch gleich, allerdings fühlt sich der Polycarbonat-Rahmen um den Bildschirm herum weniger edel als der Metallrahmen des Originals an. Doch dies fällt einem auch wieder nur im direkten Vergleich auf.

Die Tonqualität ist auch bei Anrufen Top - das gilt übrigens auch für das Mikrophon, dessen Soundqualität einem wirklich auffällt, wenn man mit dem One Mini angerufen wird. Der Empfang war auch meist recht gut und fiel nicht gegenüber anderen Geräten ab. Das HTC One Mini taugt also auch als Telefon.

Oberklasse-Feeling bei einem Mittelklasse-Telefon

Das HTC One Mini ist ein edles, schönes und praktisches Mittelkalsse-Handy, dass fast alle Ansprüche befriedigen kann. Vor allem Sound und Bild überzeugen und lassen zusammen mit der Haptik echtes Oberklasse-Feeling aufkommen und dies bei einem Preis ohne Vertrag von ca. Fr. 450.-- in den Online Shops.

Doch hat sich unsere Testerin nun auch ein HTC One Mini bestellt? Erstaunlicherweise nicht. Nach einer Woche mit dem HTC One Mini befand sie, dass sich ihre Hände nun an diese Grösse gewöhnt hätten und der Schritt zum grossen HTC One so klein sei, dass sie doch gleich das richtige wolle, und es dann auch bestellte...

(Patrik Etschmayer/news.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Taipeh/Taoyuan - Der taiwanesische Mobiltelefonhersteller HTC stellt seine Anteilseigner auf ein weiteres schwieriges Geschäftsquartal ein. mehr lesen 
HTC One Mini.
Das HTC One ist jenes Gerät, ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter ... mehr lesen  
.app Domains jetzt registrieren
Face4Job  Der junge italienische Hochschulabgänger Alessio Romeo hat mit Face4Job eine neue, als Arbeitsvermittlung dienende Online-Plattform entwickelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -4°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel -3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -4°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern -3°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -1°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 2°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten