Augmented-Reality-Browser «junaio» lässt Seher mitquizzen
Dank Smartphone - Interaktiv am Fernsehen teilhaben
publiziert: Donnerstag, 20. Jan 2011 / 08:16 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 20. Jan 2011 / 20:12 Uhr
Nicht nur zuschauen, sondern mitmachen: Bei «Galileo» auf ProSieben.
Nicht nur zuschauen, sondern mitmachen: Bei «Galileo» auf ProSieben.

München - Die ProSieben-Sendung «Galileo» wird Zuschauern am 25. Januar die Möglichkeit bieten, per iPhone oder Android-Smartphone auf neue Art interaktiv am Fernsehen teilzuhaben. Möglich macht das der AR-Browser (Augmented Reality) junaio des AR-Spezialisten metaio.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Handykamera erkennt beim «Fernsehen zum Mitmachen» das Bild der Sendung. Der User kann dann bequem auf seinem Touchscreen in Echtzeit an einem Quiz teilnehmen. Die Aktion ist als fesselnde Technologie-Demonstration für User gedacht. Im Zeitalter internetfähiger Fernseher bleibt aber abzuwarten, ob der Ansatz zum Massenphänomen wird.

Einfach mitmachen

Um an der interaktiven Galileo-Sendung teilzunehmen, muss ein User lediglich junaio auf sein Smartphone laden und darin den «Galileo smart»-Channel aktivieren. Dann heisst es nur noch, die Kamera zwecks Bilderkennung auf den Fernseher richten. «Wir erkennen ein On-Air-Design-Element, welches für das Quiz eingeblendet wird», beschreibt metaio-Sprecher Jan Schlink. Die App kommuniziert dann online mit einem Server des TV-Senders und bereitet für den Nutzer auf dem Smartphone-Display zunächst seine Antwortmöglichkeiten grafisch auf.

Hat sich ein Zuschauer per Fingertipp für eine Antwort entschieden, bekommt er eine Auswertung zu sehen. So erfährt der User beispielsweise, wie viele andere Seher ebenfalls auf seine Antwort getippt haben oder wie gut er bislang in Quiz abgeschnitten hat. «Diese AR-Interaktion ist ausschliesslich auf dem Smartphone sichtbar, der 'normale' Seher wird dadurch nicht gestört», betont Schlink. Der Sender wiederum kann anhand anonymisierter Daten genau erkennen, wie viele Seher sich via Smartphone am Quiz beteiligt haben. So wird sich auch zeigen, wie gross die Teilnahmebereitschaft gemessen an der Einschaltquote ist.

Spannende Übergangslösung

Mit internetfähigen intelligenten Fernsehern werden wohl verstärkt die TV-Geräte selbst interaktive Sendungen stützen. «Allerdings dauert es sicher noch Jahre, bis die Technologie und die entsprechenden Formate im Wohnzimmer ankommen. Daher zeigen wir deutlich früher, wie man mit einer TV-Sendung interagieren kann», meint Schlink. Doch räumt er ein, dass der Ansatz hinter Galileo smart eine Übergangslösung darstellen könnte.

«Der Effekt, wenn man das vor dem Fernseher ausprobiert, ist echt verblüffend», betont der metaio-Sprecher jedenfalls. Prinzipiell sind auch sehr vielseitige Anwendungen denkbar, die Neben Quizsendungen beispielsweise Meinungsumfragen umfassen. «Man könnte Filme oder Sendungen spontan nach Zuschauerabstimmung anbieten», meint zudem Peter Meier, Cheftechnologe bei metaio. Ebenfalls ist denkbar, weiterführende Informationen zu einer Sendung auf das Smartphone zu übertragen, wie beispielsweise vorgeführte Kochrezepte.

(sl/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für ... mehr lesen
.app Domains jetzt registrieren
Wenn Sie noch nicht damit begonnen haben, die Handy-Nummern Ihrer Kunden zu sammeln, sollten jetzt damit anfangen.
Die SMS ist tot. Lang lebe die SMS  Vielleicht denken Sie, dass SMS bereits verschwunden sei, da die meisten Leute mit Whatsapp, Facebook Messenger, LINE, Signal, Threema oder einer von hunderten weiteren ... mehr lesen  
Überblick über die Entwicklung des Bauhauptgewerbes  «BauFakten» verschafft durch einfache Visualisierung der Daten einen raschen Überblick über die ... mehr lesen  
BauFakten App
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf 2°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Lugano 5°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten