Chinas Smartphone-Hersteller wachsen kräftig
publiziert: Sonntag, 3. Aug 2014 / 19:26 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 3. Aug 2014 / 20:09 Uhr
Xiaomi hat 14,8 Mio. Smartphones ausgeliefert.
Xiaomi hat 14,8 Mio. Smartphones ausgeliefert.

Taipeh/Framingham - In China ansässige Smartphone-Hersteller haben im zweiten Quartal 2014 insgesamt 101,7 Mio. Geräte ausgeliefert. Das entspricht einem Plus von 24,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie DigiTimes Research berichtet.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die meisten in der Volksrepublik ausgelieferten Geräte stammen demnach von Xiaomi, das allein 14,8 Mio. Stück ausgeliefert hat. Damit wäre der Hersteller einer der grössten weltweit. Marktbeobachtern nach ist gerade in China selbst auch im zweiten Halbjahr eine hohe Smartphone-Nachfrage aufgrund von LTE zu erwarten.

Schub durch LTE

DigiTimes Research erfasst Zahlen speziell für China. Daher kommt beispielsweise Huawei nur auf 13,5 Mio. ausgelieferte Smartphones im zweiten Quartal. Doch laut aktuellen IDC-Zahlen ist der Konzern, der weitere Produktionsstandorte unter anderem in Indien und Brasilien hat, mit 20,3 Mio. Stück global die Nummer drei hinter Samsung und Apple. Interessant ist der Kampf um die erweiterte Spitze. IDC zufolge ist LG mit 14,5 Mio. Geräten im Quartal die globale Nummer fünf. Die von Digitimes für Xiaomi ausgewiesenen 14,8 Mio. Stück allerdings suggerieren, dass der China-Spezialist LG bereits überflügelt hat.

Einig sind sich die Marktbeobachter jedenfalls, was das rasante Wachstum der chinesischen Anbieter betrifft. So weist die IDC für den Smartphone-Markt im zweiten Quartel insgesamt ein Wachstum von 23,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr aus. Huawei als grosser Gewinner hat gut viermal stärker zugelegt. Eine treibende Kraft dafür war der Start von LTE-Services in China. Digitimes Research erwartet durch die grössere Verbreiterung der 4G-Technologie auch für das zweite Halbjahr hohe Absätze in China. Für 2014 werden insgesamt 412 Mio. ausgelieferte Smartphones aus chinesischer Produktion geschätzt. Das entspräche einem Plus von 30,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Xiaomi und Coolpad

Zu den Nutzniessern des chinesischen Smartphone-Booms zählt neben Xiaomi auch Coolpad, ein ebenfalls eher auf China fokussierter Anbieter. Er hat im zweiten Quartal dieses Jahres 10,2 Mio. Smartphones abgesetzt. Zu den wichtigsten Herstellern, die grössere Produktionschargen auch in Märkte ausserhalb Chinas absetzen, zählt laut DigiTimes Research auch TCL Communication Technology. Die Geräte dieses Herstellers werden in Europa nach wie vor als Alcatel One Touch gehandelt. Dabei hat TCL bereits 2005 Alcatels Anteile am gemeinsamen Handy-Joint-Venture aufgekauft.

(bert/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Seoul - China hat die globale Marktführerschaft bei Smartphones übernommen und damit die Vorherrschaft Südkoreas in diesem ... mehr lesen
Druck aus China.
Peking - Apple und Samsung werden dieses Jahr mit 144 Mio. Geräten vier Prozent mehr Smartphones in China verkaufen ... mehr lesen
Chinesen kaufen gerne Smartphones.
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
Die professionelle und zeitgemässe Zweifaktor-Authentisierung
Ladestationen für Mobiltelefone für Ihr Geschäft
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
«vitrivr»  Informatiker der Universität Basel haben ein Verfahren entwickelt, das eine Suche in Bild- und Videodatenbanken mithilfe von Handskizzen ... mehr lesen  
Die Commitment Rings werden via Smartphone-App registriert.
eGadgets Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt voneinander Serien über das Streaming-Portal Netflix ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 16°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 15°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 15°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter freundlich
Genf 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten