CERN-Physiker wegen Terrorverdacht verhaftet
publiziert: Freitag, 9. Okt 2009 / 20:39 Uhr / aktualisiert: Freitag, 9. Okt 2009 / 21:00 Uhr

Genf - Ein mutmasslicher Islamist und Physiker am CERN in Genf ist in Frankreich verhaftet worden. Ihm und seinem Bruder wird vorgeworfen, in Frankreich Anschläge geplant zu haben. Der Algerier soll in Kontakt mit dem nordafrikanischen Flügel der Al-Kaida gestanden sein.

Mutmasslicher Islamist und Physiker am Teilchenforschungszentrum CERN in Frankreich verhaftet.
Mutmasslicher Islamist und Physiker am Teilchenforschungszentrum CERN in Frankreich verhaftet.
Computersimulation mit mehr dahinter
xirrus GmbH
Buchzelgstrasse 36
8053 Zürich
6 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
CERNCERN
Es handle sich um einen Physiker, der seit 2003 bei verschiedenen Analyse-Projekten mitgearbeitet habe, teilte das europäische Teilchenforschungszentrum CERN auf seiner Internetseite mit. Der Physiker sei aber kein Angestellter und stehe bei einem externen Institut unter Vertrag.

Weiter teilte das CERN mit, dass der Verhaftete niemals mit etwas in Kontakt gekommen sei, dass für terroristische Zwecke genutzt werden könnte. Überhaupt habe die Forschung am CERN nicht das Potenzial, militärisch genutzt zu werden. Auch seien alle Forschungsresultate öffentlich zugänglich.

Keine Hinweise auf konkrete Anschlagpläne

Der 32-jährige Algerier wurde am Donnerstag gemeinsam mit seinem 25-jährigen Bruder in Vienne in der Nähe von Lyon festgenommen. Aus der Wohnung der beiden wurden mehrere Computer beschlagnahmt. Aus französischen Justizkreisen verlautete, den Behörden lägen derzeit noch keine Hinweise auf ausgearbeitete Anschlagspläne vor.

Die Zeitung «Le Figaro» hatte zuvor berichtet, der Mann habe dem Al-Kaida-Zweig mehrere Angriffsziele in Frankreich vorgeschlagen. Die Gruppe hatte zuletzt im August einen Selbstmordanschlag auf die französische Botschaft in Mauretanien verübt. Drei Menschen erlitten damals Verletzungen.

(zel/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Ein früherer Mitarbeiter des Atomforschungszentrums (CERN) bei Genf ist wegen Terrorismus zu fünf Jahren Haft ... mehr lesen
Das CERN bei Genf.
Der Verdächtige war als externer Mitarbeiter beim CERN tätig.
Bern - Die Bundesanwaltschaft (BA) ... mehr lesen
Lausanne - Gegen den wegen mutmasslicher Kontakte zum Terrornetzwerk Al-Kaida in Frankreich verhafteten ... mehr lesen 16
Der Campus der ETH in Lausanne.
Das CERN gab Entwarnung: Der Verhaftete sei niemals mit etwas in Kontakt gekommen, das für terroristische Zwecke genutzt werden könnte.
Paris - Der am Donnerstag in Frankreich wegen Terrorverdacht festgenomme CERN-Physiker hat im Internet von Anschlägen ... mehr lesen
Berlin - Die Berliner Polizei hat möglicherweise Anschläge islamistischer Extremisten in Russland vereitelt. Im Zuge von ... mehr lesen
De Aktion habe nichts mit der erhöhten Terrorgefahr zu tun.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der Bierkonsum ist nur minimal zurück gegangen.
München - Terrorangst und Wirtschaftskrise haben dem Münchner Oktoberfest trotz Traumwetters die schlechteste ... mehr lesen

CERN

Passende Produkte zum Thema
DVD - Wissenschaft
DAS GEHEIMNISVOLLE REICH DER QUANTEN - DVD - Wissenschaft
Regisseur: Gerald Kargl - Genre/Thema: Wissenschaft - Das geheimnisvol ...
29.-
DVD - Erde & Universum
NEUTRINOS - PROJEKT POLTERGEIST - DVD - Erde & Universum
Genre/Thema: Erde & Universum; Astronomie - Neutrinos - Projekt Polter ...
29.-
Nach weiteren Produkten zu "CERN" suchen
Computersimulation mit mehr dahinter
xirrus GmbH
Buchzelgstrasse 36
8053 Zürich
Surgical & Industry Microscope Systems
Molybdändisulfid: dünn und durchsichtig.
Molybdändisulfid: dünn und durchsichtig.
Elektrizität durch Biegen und Dehnen  New York/Atlanta - Forscher haben aus Molybdändisulfid (MoS2) den dünnsten elektrischen Generator entwickelt, der aus der Verformung des Materials elektrische Energie gewinnen kann. Die Experten von Columbia Engineering und dem Georgia Institute of Technology haben somit einen durchsichtigen, extrem leichten und sehr gut bieg- und dehnbaren Generator erfunden. 
Lärm-Vibrationen laden Batterie auf
Verkehrslärm kann Handys laden Ein britisches Forscher-Team hat in Zusammenarbeit mit Nokia einen Nanogenerator entwickelt, der Strom aus durch Schall verursachte ...
Luftfahrt  Zürich - Ein Airbus A320 der Swiss ist am Dienstag erstmals mit einem neuen Anflugsystem am Flughafen Zürich gelandet. Das satellitengestützte Verfahren ermöglicht einen präzisen Anflug von Norden auch bei schlechtem Wetter.  
Mehr Passagiere fliegen mit Swiss Zürich - Die Fluggesellschaft Swiss kann einen weiter gestiegenen Passagierzuspruch verbuchen. Im September erhöhte ...
Swiss kann mehr Fluggäste an Bord willkommen heissen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Euphemismus Normalerweise müssen technische Fortschritte nicht zeilenweise in ... Mi, 16.07.14 06:33
  • LinusLuchs aus Basel 36
    Sinnbild einer fatalen Entwicklung Für digitales Spielen wird immer mehr Geld ausgegeben, und der ... Mo, 14.07.14 14:02
  • Believer aus Grenchen 53
    Total-Kontrolle der Waffen Es geht hier nicht nur um die Interessen einer sogenannten Waffenlobby. ... Fr, 30.05.14 22:47
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Traurig... ...aber Tatsache. Die beste Satire liefert die Realität. Di, 29.04.14 13:04
  • Sadotka aus Spreitenbach 1
    Bekannte Fälle? Gibt es irgendeinen bekannten Fall von Terrorismus im oder mithilfe des ... Sa, 11.01.14 22:38
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Selber Schuld, wer so ein Ding benutzt. Aber eine "Taschenlampen-App"? Heiliger ... Sa, 07.12.13 04:07
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Ein Segen? Einander short-messages zu schreiben, kann ja in Ordnung gehen, auch ... Mi, 27.11.13 12:08
  • MarcS aus Aarau Rohr 1
    Besser wäre klare Infos! Besser wäre sie würden schreiben welcher Befehl man per SMS senden kann ... Fr, 22.11.13 16:55
Social Media Überhöhte Ideale setzen Jugendliche unter Druck Zürich - Perfekte Selfies und aufregende ...
High Speed Vision Kameras
AOS Technologies AG
Täfernstrasse 20
5405 Baden - Dättwil
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 12°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
St.Gallen 14°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 9°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 11°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 12°C 23°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Lugano 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten