Sofortiges Dating und Freundschaften via iOS und Facebook
Blendr: Kontaktsuche-App macht Furore
publiziert: Samstag, 10. Sep 2011 / 14:02 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 11. Sep 2011 / 21:30 Uhr
Ein neues Kontakt-App für Apples iOS und Facebook ermöglicht kurzfristige Verabredungen.
Ein neues Kontakt-App für Apples iOS und Facebook ermöglicht kurzfristige Verabredungen.

Los Angeles - Die neue Mobile-App «Blendr» ermöglicht sowohl sofortiges Dating als auch beispielsweise kurzfristige Verabredungen zum Kochen mit dem Nachbarn.

2 Meldungen im Zusammenhang
Damit vereint dieses Programm die Funktion von Dating-Services mit der von regionalen Kontaktforen und bietet sofortige Kontakte mit Gesinnungsgenossen. Dazu reicht ein Foto, eine kurze Beschreibung und die Angabe von Interessen. Blendr kann auf Apples iOS und auf Facebook verwendet werden.

«Das hat sich schon angebahnt. Aber das ist auch ganz normal: Jede Zeit hat ihre Kontaktbahnen und es wäre absurd zu glauben, dass es in Zeiten von Web 2.0 die gleichen gibt, wie Anno dazumal.» erläutert die Sexualpsychologin Gerti Senger auf Nachfrage von pressetext. Allerdings darf diese Form nicht zu Passivität verleiten, meint die Expertin: «Bleibt es beim Austausch von Zeichen, ist es kontraproduktiv.»

Kein kompliziertes Matching

Joel Simkhai, Autor der neuen Kontakt-App, ist überzeugt, dass es hochkomplizierte Matching-Verfahren nicht braucht, wie sie viele Dating-Services derzeit verwenden: «Wenn jemand die gleiche Sprache spricht und auch Kochen mag, oder Handwerken, dann ist das eine starke Basis für ein Gemeinschaftsgefühl und man könnte diese Person treffen wollen.» Die Mobilfunktion erlaubt es, sich gegenseitig Kurznachrichten zu schreiben oder Statusmeldungen auf Facebook, Twitter und Foursquare zu veröffentlichen. Sogar der momentane Aufenthaltsort kann mit einiger Genauigkeit veröffentlicht werden.

Doch kann die Privatsphäre zugleich stark eingeschränkt werden: Entscheidet eine 25-jährige Frau etwa, dass sie ausschliesslich gleichaltrige Männer kennenlernen möchte, ist sie auch ausschliesslich für diese sichtbar. Zudem wird nicht der genaue Aufenthaltsort, sondern lediglich eine ungefähre Distanz zueinander angegeben. Dadurch wird die Anwendung offen für alle möglichen sozialen Kontakte: «Sogar verheiratete Männer, die andere verheiratete Männer zum Pokerspielen treffen wollen, können ihre Einstellungen dementsprechend festlegen.» Ist die App erfolgreich, wird schon eine erweiterte Bezahl-Version angedacht.

Zuerst Erfolg mit Gay-App

Joel Simkhai hat mit Kontakt-Apps schon Furore gemacht: Seine Anwendung «Grindr» half ab 2009 homosexuellen Männern erfolgreich bei Kontakten und wurde bald in fast 200 Ländern von 2,6 Mio. Usern gebraucht. Daraufhin ist Simkhai mit dem Anliegen bombardiert worden, doch auch für andere soziale Gruppen so eine App zu schaffen. An Blendr arbeitet er seit etwa einem Jahr. Ziel sei eine Anwendung, die sowohl Dating als auch Freundschaften ermöglicht. Simkhai: «Ich wollte, dass die Menschen eine sozialere Welt in ihrem unmittelbaren Umfeld entdecken.»

(asu/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Google+ ist ein grosser Konkurrent von Facebook.
San Francisco/Mountain View - Mit ... mehr lesen
Verkaufen Sie uns Ihr iPhone, iPad oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für ... mehr lesen
.app Domains jetzt registrieren
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
WLAN-Patente verletzt  Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple ... mehr lesen  
Face4Job  Der junge italienische Hochschulabgänger Alessio Romeo hat mit Face4Job eine neue, als Arbeitsvermittlung dienende Online-Plattform entwickelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten