Blaupunkt stellt erstes Internet-Autoradio vor
publiziert: Montag, 12. Jan 2009 / 12:07 Uhr / aktualisiert: Montag, 12. Jan 2009 / 12:42 Uhr

Las Vegas - Der deutsche Elektronikkonzern Blaupunkt hat das nach eigenen Angaben erste Internet-Autoradio vorgestellt. Das mit dem australischen Internetradio-Spezialisten miRoamer entwickelte Gerät soll Autofahrern den Zugang zu zehntausenden Radiostationen ermöglichen.

Blaupunkt hat das nach eigenen Angaben erste Internet-Autoradio vorgestellt.
Blaupunkt hat das nach eigenen Angaben erste Internet-Autoradio vorgestellt.
1 Meldung im Zusammenhang
Neben dem klassischen Radioempfang über UKW und Mittelwelle solle das Radio einen CD- und mp3-Spieler und den Zugang zu den zehntausenden Sendern im Internet bieten, sagte miRoamer-Chef George Parthimos am Sonntag (Ortszeit) auf der auf der US-Elektronikmesse CES in Las Vegas.

Für die Internetverbindung benötigt das Autoradio allerdings ein Handy: Mit diesem baut es eine drahtlose so genannte Bluetooth-Verbindung auf, das Mobiltelefon stellt dann die Verbindung ins Internet her.

Das Gerät, das voraussichtlich 399 Dollar kosten soll, wird nach Angaben von Parthimos in der zweiten Jahreshälfte in den Handel kommen. Zudem soll das Radio auch bereits fest in Autos eingebaut werden.

Blaupunkt und miRoamer würden mit entsprechenden Anfragen von Autoherstellern «überflutet», sagte Parthimos. Blaupunkt ist nach eigenen Angaben Marktführer bei Autoradios in Europa.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Ab Ende 2018 soll auch in ... mehr lesen
Betroffen sind laut ASTRA rund 200 Tunnel aber einer Länge von 300 Metern.
Gute Idee, aber (noch) zu teuer
Ich finde diese Idee eigentlich gut, aber wenn ich bedenke, wie hoch die Preisen für die GPRS-Übertragung (oder ähnliche Technologien) noch sind, sträuben sich bei mir die Nackenhaare. Ausserdem ist das Mobilfunknetz sowieso überlastet. Dann besser ein Radio mit Wireless-LAN-Anschluss und eine landesweite WLAN-Abdeckung. Daran sollte man mal anfangen!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Eine komplizierte Angelegenheit für einen Roboter: Hilfe beim Anziehen ...
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter hilft, effiziente Bewegungspläne zu finden, um die körperliche Sicherheit seines menschlichen Gegenübers zu gewährleisten. mehr lesen 
Insgesamt sind nun 254 Satelliten im Orbit.
OneWeb schliesst seine «Five to 50»-Mission ab, um Regionen nördlich des 50. Breitengrades abzudecken, darunter Grossbritannien, ... mehr lesen  
Forscher:innen des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) am MIT haben einen sensiblen Teppich entwickelt, der erkennen kann, in welcher Körperhaltung ein Mensch darauf steht, sitzt ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 7°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Bern 2°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 4°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 3°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten