Blackberry wird zur TV-Fernbedienung
publiziert: Freitag, 12. Sep 2008 / 18:19 Uhr

Alviso - Der kanadische Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) hat einige neue Kooperationen angekündigt. Neben den Unternehmen Microsoft und MySpace will RIM künftig auch mit TiVo zusammenarbeiten.

Blackberry-Smartphones sollen auch als Fernbedienung für die DVRs benutzt werden können.
Blackberry-Smartphones sollen auch als Fernbedienung für die DVRs benutzt werden können.
1 Meldung im Zusammenhang
TiVo bietet digitale Videorekorder (DVR) an und ermöglicht es Usern, die Aufnahmen von TV-Sendungen via Internet zu steuern. Ebenso ist ein Abspielen via Web möglich.

Im Rahmen der Kooperation mit RIM sollen die Blackberry-Smartphones künftig auch als Fernbedienung für die DVRs benutzt werden können.

Gemeinsam wollen die Unternehmen Software sowie Services entwickeln, um TV-Inhalte über den Blackberry leichter und schneller zugänglich zu machen. Als erster Schritt ist geplant, dass Blackberry-Benutzer über das Smartphone Zugriff auf das TV-Programm erhalten und schliesslich via Web ihren DVR steuern können.

«TiVo-Nutzer werden künftig die Kontrolle über ihren Videorekorder vom Blackberry aus übernehmen können», verspricht RIM-Manager Jim Balsillie. Die erste entsprechende Anwendung soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen, so die beiden Firmen.

Vorteile für beide Firmen

Für TiVo soll die Kooperation ebenfalls Vorteile mit sich bringen. Das Unternehmen kämpfte zuletzt mit einem Abonnentenschwund. In Europa ist TiVo derzeit lediglich in Grossbritannien verfügbar.

Abseits der Zusammenarbeit mit TiVo hat RIM noch weitere Kooperationen angekündigt, um diverse Dienste auf dem Blackberry nutzbar zu machen. Diese Funktionen werden im Gegensatz zu der TiVo-Integration auch Usern in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu Gute kommen.

Mit Microsoft hat das Unternehmen die Integration von Live-Search in den RIM-Browser vereinbart. Noch im laufenden Jahr soll das Update des Browsers ausgeliefert werden.

Ebenfalls in Entwicklung ist ein Client für das Social-Network MySpace. User sollen direkt auf dem Blackberry mit ihrem Profil verbunden sein. Eine ähnliche Applikation bietet RIM bereits für Facebook an.

(smw/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sunnyvale - Das US-Unternehmen ... mehr lesen
GestureTek: Handbewegungen sollen zukünftig die Grundfunktionen von Fernsehgeräten steuern.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich ...
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen 
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt voneinander Serien über das Streaming-Portal Netflix ansehen. mehr lesen  
«Prominence»  Forscher der Johns Hopkins University haben eine spezielle High-Heels-Prothese für Frauen mit amputierten Beinen entwickelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten