Pluspunkte beim Speed, Minuspunkte bei Haptik und Display
Ausprobiert: Samsung Galaxy Note 8.0 im Hands-On auf dem MWC
publiziert: Donnerstag, 28. Feb 2013 / 10:46 Uhr
Auf dem MWC stellt Samsung mit dem Galaxy Note 8.0 das nächste Mitglied seiner beliebten Note-Baureihe vor.
Auf dem MWC stellt Samsung mit dem Galaxy Note 8.0 das nächste Mitglied seiner beliebten Note-Baureihe vor.

Auf dem Mobile World Congress 2013 (MWC) stellt Samsung mit dem Galaxy Note 8.0 das nächste Mitglied seiner beliebten Note-Baureihe vor. Das neue Modell ist ein mittelgrosses Tablet, besitzt aber auch Smartphone-Qualitäten, denn es unterstützt auch normale Handy-Funktionen wie Telefonie und SMS. Wir haben uns das Samsung Galaxy Note 8.0 auf der Messe einmal aus der Nähe angesehen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Rein optisch ist das Galaxy Note 8.0 sofort als Samsung-Gerät zu erkennen - und das ist nicht ausschliesslich als Kompliment zu verstehen. So sehr man sich mittlerweile auch an das charakteristische Äussere mit dem physikalischen Homebutton unter dem Display, die abgerundeten Ecken und die Plastik-Oberflächen gewöhnt hat: Besonders edel oder hochwertig sieht das nicht aus, selbst wenn die Verarbeitung in Ordnung ist. Auch das neueste Note-Modell kommt als weisser Plastik-Bomber daher, andere Farben sind derzeit nicht geplant.

Schnelle CPU, geringe Display-Auflösung

Der verbaute Quad-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,6 GHz entstammt der Exynos-Baureihe von Samsung und macht zusammen mit den 2 GB Arbeitsspeicher mächtig Dampf. Das Galaxy Note 8.0 läuft unter Android 4.1.2 Jelly Bean ohne merkliche Ruckler oder Ladepausen, einzig beim Scrollen merkt man manchmal leichte Verzögerungen. Wer den wie gewohnt in der unteren rechten Ecke versteckten Stylus, den sogenannten S-Pen, herauszieht, bekommt direkt passende Stift-Anwendungen angeboten. Von links lässt sich eine Menüleiste einblenden, die für einige Apps echtes Multitasking mit zwei parallel laufen Programmen ermöglicht. Das könnte zwar noch etwas reibungsloser klappen, ist aber hier und da praktisch.

Das Display des Samsung Galaxy Note 8.0 misst dem Namen entsprechend 8 Zoll in der Diagonalen und bietet eine sehr helle Darstellung mit kräftigen Farben. Unverständlich ist, dass Samsung nur ein Panel mit einer Auflösung von 1 280 mal 800 Pixel verbaut hat, hier wäre deutlich mehr drin gewesen. So fehlt es der Darstellung hier und da ein wenig an Schärfe. Die Qualität des Displays will irgendwie nicht so recht zur sehr leistungsstarken Hardware-Plattform passen.

Galaxy Note 8.0 kommt als 3G- und LTE-Version

Einen genauen Preis hat Samsung für das Galaxy Note 8.0, das im übrigen wahlweise - neben WLAN - mit 3G oder LTE auf den Markt kommen wird, noch nicht genannt. Dies dürfte allerdings bald nachgeholt werden, schliesslich soll das Tablet bereits im zweiten Quartal dieses Jahres in den Handel kommen.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der koreanische Hersteller Samsung hat - wie erwartet - pünktlich zum Start des ... mehr lesen
Samsung hat pünktlich zum Start des Mobile World Congress in Barcelona (MWC) das Samsung Galaxy Note 8.0 offiziell vorgestellt.
Die Familie erhält Zuwachs. (Symbolbild)
Erste Specs des 8 Zoll grossen ... mehr lesen
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre ...
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und verlängern die Abos oder erstatten Geld zurück. Nicht so die Telecom-Provider: Wegen der Grenzschliessungen nicht nutzbare Roaming-Guthaben müssen sich die Kunden ans Bein streichen. Einzig Salt erstattet den Kaufpreis für nicht verwendete Datenpakete zurück - aber nur auf Anfrage. «Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden», kritisiert Comparis-Telecomexperte Jean-Claude Frick. Er fordert die Anbieter auf, flächendeckend Roaming-Guthaben zu erstatten. mehr lesen 
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss ... mehr lesen  
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für ... mehr lesen
.app Domains jetzt registrieren
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 19°C 33°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 16°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Genf 20°C 31°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 21°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten