Full-HD-Display, schnelle CPU und edle Materialien
Asus Padfone Infinity im Hands-On: Teurer Qualitäts-Sprung
publiziert: Donnerstag, 28. Feb 2013 / 11:20 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 28. Feb 2013 / 19:40 Uhr

Auf dem Mobile World Congress 2013 (Alles zum MWC) hat Asus die dritte Generation seines Verwandlungs­künstlers Padfone vorgestellt. Das neue Asus Padfone Infinity bietet neben edlen Metall­oberflächen gegenüber dem Vorgänger nochmals verbesserte technische Details an, die bekannte mobile Docking-Station in Tablet-Form ist ebenfalls an Bord.

4 Meldungen im Zusammenhang
Mit einem Preis von stolzen 999 Euro ohne Vertrag reisst das neue Padfone aber auch ein gewaltiges Loch in den Geldbeutel. Wir haben uns den Edel-Androiden aus Taiwan einmal aus der Nähe angeschaut. Das Gehäuse des Asus Padfone Infinity besteht aus sehr edlem gebürsteten Aluminium. Das neue Modell ist ausgezeichnet verarbeitet und sieht einfach sehr gut aus. Die Kanten des Handys sind durchaus scharf geschnitten, aber nicht unangenehm, das 141 Gramm schwere und knapp 9 Millimeter dünne Smartphone liegt sehr gut in der Hand. Negativ: Der Akku ist nicht wechselbar, aber mit 2400 mAh recht gut dimensioniert. Die Hauptkamera sitzt wie üblich an der Rückseite, sie löst mit 13 Megapixel auf und löst recht schnell aus.

Herausragendes Display

Etwas grösser und (noch) besser als beim Padfone 2 ist das Display des Padfone Infinity geworden. Es hat nun eine Diagonale von 5 Zoll und löst 1 920 mal 1 080 Pixel auf - ein weiteres Full-HD-Smartphone also. Der Bildschirm des Vorgängers war bereits wirklich gut, aber beim Infinity setzt Asus noch einen drauf. Das Display bietet tolle Farben und Kontraste, auch die Blickwinkel­stabilität ist ausgezeichnet. Viel besser geht es derzeit nicht. Mit dem schnellen Quad-Core-Prozessor vom Typ Qualcomm Snapdragon 600 mit 1,7 GHz läuft das Padfone, das mit Android 4.2 Jelly Bean ausgeliefert wird, zudem sehr schnell. Technisch ist das Smartphone also ebenfalls auf der Höhe, auch hier hat Asus ganze Arbeit geleistet.

Beim Tablet-Dock hat sich optisch wenig getan im Vergleich zum Padfone 2, das Design ist weitestgehend gleich geblieben. Lediglich die Halterung für das Smartphone musste durch die geänderten Masse etwas angepasst werden. Auf den Tisch auflegen kann man auch das Tablet des Padfone Infinity nicht ohne dass es hin und her kippelt. Dafür hat das Tablet jetzt ebenfalls eins Full-HD-Display, und auch hier kann sich der Bildschirm bei der Darstellung wirklich sehen lassen. Farben, Kontraste, Blickwinkel - das sieht alles sehr gut aus. Der Akku mit seinen 5000 mAh verdreifacht die Laufzeit, die das Smartphone alleine aufweist.

Der erste Eindruck des Infinity-Modells ähnelt dem, der sich auch beim Test des Asus Padfone 2 eingestellt hatte: Der Preis ist sehr hoch und der wirkliche Mehrwert des Tablet-Docks ungewiss. Irgendwie schade, dass das sehr gute Smartphone nicht alleine verkauft wird.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Asus Padfone 2.
Mit dem Padfone 2 lässt der taiwanesische Hersteller Asus die zweite Generation seiner Kombi-Gerätes aus Smartphone und Tablet vom Stapel. Im Gegensatz zum ersten Padfone hat sich ... mehr lesen 1
Auf dem Mobile World Congress 2012 (MWC) hat der taiwanesiche Hersteller Asus ... mehr lesen
Jonney Seih, Chairman von Asus, präsentiert mit dem Padfone eine Gerätekombination aus Smartphone und Tablet.
Asus Padfone: Smartphone aus dem Schacht herausgenommen
eGadgets Auf der 2012 International CES hat der taiwanesische Hersteller Asus ein ... mehr lesen
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für nur 29.- CHF pro Jahr bei uns registriert werden. mehr lesen  
Die SMS ist tot. Lang lebe die SMS  Vielleicht denken Sie, dass SMS bereits verschwunden sei, da die ... mehr lesen  
Wenn Sie noch nicht damit begonnen haben, die Handy-Nummern Ihrer Kunden zu sammeln, sollten jetzt damit anfangen.
Überblick über die Entwicklung des Bauhauptgewerbes  «BauFakten» verschafft durch einfache Visualisierung der Daten einen raschen Überblick über die Entwicklung des Bauhauptgewerbes und der ganzen Bauwirtschaft. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf 2°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Lugano 5°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten