Bald ein Phablet?
Apple testet grössere Screens für iPhone und iPad
publiziert: Montag, 22. Jul 2013 / 16:23 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 13. Aug 2013 / 18:56 Uhr
Angeblich hat Apple ein Tablet-Design mit knapp 13 Zoll Diagonale in Arbeit. (Archivbild)
Angeblich hat Apple ein Tablet-Design mit knapp 13 Zoll Diagonale in Arbeit. (Archivbild)

Taipeh - Apple experimentiert in Zusammenarbeit mit asiatischen Zulieferern mit grösseren Bildschirmen für iPhone und iPad, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf Insider in der Lieferkette. Konkret soll der Konzern Smartphone-Prototypen mit Display-Formaten jenseits von vier Zoll sowie ein Tablet-Design, das fast 13 Zoll Diagonale bietet, angefordert haben.

6 Meldungen im Zusammenhang
Ob das Unternehmen aus Cupertino tatsächlich grössere Geräte auf den Markt bringen wird, sei noch unklar. Freilich bestärkt die Meldung im Juni aufgetauchte Gerüchte, Apple werde nächstes Jahr iPhone-Modelle bis 5,7 Zoll Bildschirmdiagonale starten.

Mehr als Routine-Tests

Apple ist bekannt dafür, immer wieder neue Produkt-Designs zu testen, die nicht notwendigerweise auch den Markt erreichen. Doch hat der Konzern voriges Jahr bereits ein neues iPhone-Format sowie das iPad mini als kompaktere Variante seines Tablets eingeführt. Die Tests könnten also ein Hinweis sein, das Apple seine Produktpalette weiter diversifizieren will - entsprechend einem allgemeinen Industrietrend. «Auf die Dauer werden wir Touchscreens in allen Grössen sehen, da die Zukunftsvision der Tech-Industrie ist, das gleiche Nutzererlebnis auf allen Bildschirmen zu bieten», so die IDC-Analystin Helen Chiang.

Eine breitere Produktpalette könnte Apple helfen, sich wieder grössere Marktanteile zu sichern. Bei Smartphones ist der einstige Primus bereits hinter Samsung zurückgefallen, bei Tablets ist der Marktanteil angesichts der erstarkenden Android-Konkurrenz im ersten Quartal 2013 laut IDC auf 39,6 Prozent und damit gegenüber dem Vorjahr um fast ein Drittel gefallen. Im aufstrebenden Marktsegment der Phablets, Smartphones mit mehr als fünf Zoll Diagonale, ist Apple bislang gar nicht vertreten - im Gegensatz zu diversen Konkurrenten von Samsung über Sony bis hin zu Huawei.

Möglicher Phablet-Einstieg

Der aktuelle Bericht bestärkt nun die Vermutung, dass Apple bei Phablets nicht länger tatenlos zusehen will. Bereits im Juni waren Gerüchte aufgekommen, dass der Konzern 2014 neben einem 4,7-Zöller auch ein iPhone mit 5,7-Zoll-Display starten und somit in den Phablet-Markt eintreten werde. In diesem Marktsegment steckt laut Analysten grosses Potenzial - ABI Research erwartet, dass das Segment bis 2018 über ein Fünftel des Gesamtmarktes ausmachen wird.

 

 

(tafi/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rancho Santa Margarita/Wien - ... mehr lesen
Der 3D-Druck könnte die Produktion der Smartphone-Einzelteile beschleunigen.(Archivbild)
Die nächste Geräte-Generation wird kommende Woche vorgestellt.
Taipeh/Cupertino - Computerriese ... mehr lesen
Framingham/Singapur - Der Handy-Markt wächst aktuellen Analysten-Zahlen zufolge ... mehr lesen
Der Handy-Markt wuchs im zweiten Quartal 2013 wieder deutlich.
Apple habe illegal Preise für E-Books abgesprochen.
New York - Dieses Urteil könnte das ... mehr lesen
Bereits seit Jahresbeginn gibt es ... mehr lesen
Wird es bald wirklich ein Billig-iPad geben?
Weitere Artikel im Zusammenhang
Verkaufen Sie uns Ihr iPhone, iPad oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für ... mehr lesen
.app Domains jetzt registrieren
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
WLAN-Patente verletzt  Das renommierte California Institute of ... mehr lesen  
Face4Job  Der junge italienische Hochschulabgänger Alessio Romeo hat mit Face4Job eine neue, als Arbeitsvermittlung dienende Online-Plattform entwickelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 10°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten