Wall Street Journal berichtet
Apple arbeitet an iPhone «light» ... oder?
publiziert: Mittwoch, 9. Jan 2013 / 11:12 Uhr
Schick, aber teuer: Das iPhone 5.
Schick, aber teuer: Das iPhone 5.

Plastik-Gehäuse und Komponenten aus älteren Modellen.

8 Meldungen im Zusammenhang
Gerüchte über eine günstigere iPhone-Variante kursieren bereits seit Jahren. Schon zu Weihnachten 2009 wurde ein Billig-iPhone erwartet, bis heute allerdings vergeblich. Vor einigen Monaten geisterten dann Spekulationen über ein iPhone Nano durch die Medien, die sich ähnlich hartnäckig halten wie die Gerüchte über den sagenhaften Apple-Fernseher, der ebenfalls seit längerer Zeit immer wieder im Gespräch ist, aber bald tatsächlich kommen soll. Oder auch nicht.

Wieder einmal ist es das Wall Street Journal, das neuen Stoff für die Gerüchteküche liefert: Laut der Wirtschaftszeitung arbeitet Apple jetzt wirklich an einem Billig-iPhone und könnte das Gerät noch in diesem Jahr auf den Markt bringen. Der Preis könne unter anderem mit einem Gehäuse aus Plastik statt Aluminium wie beim aktuellen iPhone 5 gesenkt werden, hiess es unter Berufung auf eingeweihte Personen.

Für das Innenleben könnten zumindest teilweise auch Komponenten aus älteren iPhone-Modellen genutzt werden. Mit einem günstigeren iPhone-Modell könnte Apple vor allem seinen Marktanteil in den boomenden Schwellenländern ausbauen. Doch bisher verfolgte der Konzern aus Cupertino die Linie, einfach die vorherigen iPhone-Modelle günstiger anzubieten, wenn ein neues herauskam. Das kostete zwar Marktanteile, steigerte aber die Profite. Auf diese Weise lief der Geldberg von rund 120 Milliarden Dollar auf, auf dem der Konzern sitzt. Laut Wall Street Journal generiert Apple 48 Prozent seiner Einnahmen aus dem Geschäft mit dem iPhone und den dazugehörigen Diensten.

Die Konkurrenz holt auf

Inzwischen ist Apple jedoch insbesondere durch den Erfolg von Samsung mit seinen Android-Smartphones in Zugzwang geraten. Einfache Handys werden schnell von Smartphones abgelöst - und wer die Kunden jetzt für seine Plattform gewinnt, könnte viele von ihnen auch länger behalten. Im dritten Quartal steckte der iPhone-Marktanteil bei 15 Prozent fest. Etwa jedes dritte Smartphone kam von Samsung, auch weil die Südkoreaner eine breite Modellpalette mit diversen günstigen Geräten haben. Im vierten Quartal dürfte Apple dank dem iPhone 5 zwar etwas aufgeholt haben - in den boomenden Wachstumsmärkten von Ländern wie China, Indien oder Brasilien sind aber weiterhin vor allem günstige Einsteiger-Smartphones gefragt.

Apple spiele schon länger mit dem Gedanken eines Einstiegs-iPhone, bestätigte die Zeitung frühere Gerüchte. Ausserdem hat der Konzern in Tablet-Bereich mit dem iPad Mini bereits ein günstigeres Einsteiger-Gerät auf den Markt gebracht. Das könnte der Auftakt zu einem allgemeinen Strategie-Wechsel gewesen sein. Allerdings bedeutet der Einstieg in das Massengeschäft auch eine geringere Gewinnspanne.

Die Frage ist, ob Apple diesen Schritt ausgerechnet mit seinem lukrativsten Produkt gehen will. Andererseits wird der Konzern seine Hochpreis-Strategie angesichts der aufholenden Konkurrenten, die immer mehr ebenfalls attraktive Smartphones auf den Markt bringen, auch nicht ewig weiter durchziehen können. Apple selbst äusserte sich wie üblich nicht zu derartigen Spekulationen.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
St.Gallen - Die Gerüchteküche, was ... mehr lesen
Gibt es bald wirklich ein Budget-iPhone für den Wachstumsmarkt?
Kommt wirklich eine günstigere Variante des Kult-Handys auf den Markt?
Allgemein wird erwartet, dass Apple in diesem Jahr erstmals nicht nur ein, sondern gleich zwei neue iPhones vorstellen wird. Eines davon soll dabei eine günstigere Variante des ... mehr lesen
Die Gerüchte-Küche kommt in Sachen ... mehr lesen
Wird es ein günstigeres iPhone 5 geben?
Das aktuelle iPhone 5 findet auch wieder grossen Anklang bei der Fangemeinde.
Marketing-Chef räumt Gerüchte um ... mehr lesen
Pessimistische Experten sehen ... mehr lesen
67 Prozent der wohlhabenden US-Jugendlichen greifen nach wie vor zum iPhone. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Apple iPad mini.
Klein, leicht, gut verarbeitet, aber auch ... mehr lesen
Das iPhone von Apple ist für die Fan-Gemein­schaft viel mehr als nur ein ... mehr lesen
Die Entwicklung des iPhones der vergangenen fünf Jahren.
Apples Firmenchef Steve Jobs wird der Macworld in diesem Jahr fernbleiben. (Archivbild)
New York - Ein kleineres iPhone, ... mehr lesen
Verkaufen Sie uns Ihr iPhone, iPad oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter ... mehr lesen  
.app Domains jetzt registrieren
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
WLAN-Patente verletzt  Das renommierte California Institute of ... mehr lesen  
Face4Job  Der junge italienische Hochschulabgänger Alessio Romeo hat mit Face4Job eine neue, als Arbeitsvermittlung dienende Online-Plattform entwickelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
Basel 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 10°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig trüb und nass
Bern 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
Genf 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten