Endkunden freuen sich über Inhalte und Preis
Android-Tablets: Amazon Kindle Fire ist an der Spitze
publiziert: Montag, 30. Apr 2012 / 09:49 Uhr
Amazon ist mit Kindle Fire erfolgreich.
Amazon ist mit Kindle Fire erfolgreich.

Das Apple iPad dominiert auch in seiner aktuellen Generation weiterhin den Tablet-Markt und verkauft sich prächtig. Dahinter allerdings scharrt die Android-Meute mit den Füssen und sucht in ihrer Mitte das Modell, welches das iPad endlich von der Spitze vertreiben könnte.

9 Meldungen im Zusammenhang
Dabei kommt es auch auf die Grösse an, denn schliesslich gibt es Tablets mit dem Google-Betriebssystem mit ganz verschiedenen Bildschirmdiagonalen. Wie die aktuellen Zahlen der Marktforscher von Comscore zeigen, werden grössere Tablets intensiver genutzt als kleinere. Laut den Daten von Comscore werden auf einem Zehn-Zoll-Tablet 39 Prozent mehr Inhalte konsumiert und Webseiten aufgerufen als auf einem Sieben-Zöller. An der Spitze der Android-Rangliste befindet sich aber trotzdem ein kleineres Tablet: der Amazon Kindle Fire.

Zwar beziehen sich die Zahlen von Comscore nur auf den US-Markt, sie haben aber doch auch für den globalen Zustand eine gewisse Aussagekraft. In den USA hatte das mit einem Preis von knapp 200 Dollar sehr günstige Amazon Kindle Fire im Februar einen Marktanteil von 54,4 Prozent, sogar weltweit ist das Amazon-Tablet wie berichtet das am meisten verkaufteste Android-Tablet - und das, ob wohl es nur in den USA im Handel ist, und das auch erst seit Ende November. Zudem kann das Kindle Fire nicht einmal mit herausragender Technik punkten, auch kommt nicht die aktuellste Android-Version zum Einsatz. Vielmehr liegt der Schlüssel zum Erfolg hier, wie auch Stadt-Bremerhaven.de überzeugt ist, neben dem günstigen Preis in dem umfangreichen Angebot an Inhalten für das Tablet. Amazon bietet in den USA für den Kindle Fire Bücher, Videos, Musik, Zeitungen und sogar Apps an, und zwar alles aus dem eigenen Hause. Das Betriebssystem des Tablets wurde so angepasst, dass Android kaum noch zu sehen und alles auf den Kauf von Content ausgelegt ist. Der Medienkonsum wird den Kunden so einfach wie möglich gemacht, das Angebot ist riesig - so lassen sich auch kostenpflichtige Inhalte an den Mann bringen. Google selbst verfügt zwar über ein ähnliches Ökosystem, tut sich aber deutlich schwerer damit, hier auch Geld zu verdienen.

Start in Europa noch nicht in Sicht

Die Wichtigkeit der Inhalte sorgt jedoch auch dafür, dass Amazon den Kindle Fire noch immer nicht ausserhalb der Vereinigten Staaten erhältlich ist. Hierfür müsste in den jeweiligen Ländern sichergestellt werden, dass aus allen Bereichen genügend Inhalte zum Kauf bereit stehen, damit sich das Projekt auch rechnet. Die etwa in Europa deutlich anderen Urheberrechts-Bestimmungen bereiten Amazon noch Kopfzerbrechen. Allerdings hatte der Online-Händler in der Vergangenheit bereits betont, den Kindle Fire auch in anderen Ländern in den Handel bringen zu wollen. Einen Zeitansatz gibt es hierfür aber noch nicht.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Santa Monica - Amazon zieht mit neuen Tablet-Computern in das Weihnachts-Duell ... mehr lesen 3
Die Erfolgsstory des Kindle Fire geht weiter. (Archivbild)
Der unangefochtene Absatz-König.
Das iPad dominiert weiter, Android ... mehr lesen
Seattle - Internetriese Amazon dürfte ... mehr lesen
Fotomontage: Amazon soll am Kindle Phone arbeiten.
«iPad mini» und ein grösseres iPhone-5-Display?
Cupertino - Nachdem Apple auf ... mehr lesen 1
Weitere Artikel im Zusammenhang
Nokia rüstet sich auf.
eGadgets London - Der taumelnde finnische ... mehr lesen 1
eGadgets Amazon hat mittlerweile den dritten ... mehr lesen
Die in Europa verfügbaren Kindles von Amazon: Der Kindle 3 Keyboard, der Kindle Touch und der Kindle 4.
Der «Kindle Fire» von Amazon ist nur vier Monate nach seiner Veröffentlichung zum beliebtesten Android-Tablet aufgestiegen. Das berichten die Analytiker von Flurry in einem neuen Report unter Bezugnahme auf eine Auswertung von Strategy Analytics. mehr lesen 
So könnte das Kindle Fire ungefähr aussehen.
Heute fand in New York die lang ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für ... mehr lesen
.app Domains jetzt registrieren
Face4Job  Der junge italienische Hochschulabgänger Alessio Romeo hat mit Face4Job eine neue, als Arbeitsvermittlung dienende Online-Plattform entwickelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 19°C 33°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 16°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Genf 20°C 31°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 21°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten