Neues System
Amazon wickelt App-Käufe über Handy-Rechnung ab
publiziert: Mittwoch, 17. Sep 2014 / 12:59 Uhr
Kostenpflichtige Apps und In-App-Käufe müssen in der Folge nicht mehr via Kreditkarte bezahlt werden - die Beträge werden einfach auf die Telefonrechnung gebucht. (Symbolbild)
Kostenpflichtige Apps und In-App-Käufe müssen in der Folge nicht mehr via Kreditkarte bezahlt werden - die Beträge werden einfach auf die Telefonrechnung gebucht. (Symbolbild)

Luxemburg - Grosshandelsriese Amazon schwenkt im eigenen App Store auf die Bezahlung direkt über die Handy-Rechnung um.

3 Meldungen im Zusammenhang
Deutschland ist das erste Land, in dem das neue System getestet werden soll. Dabei kooperiert Amazon mit Telefónica Germany, die das O2-Netz betreibt.

Kostenpflichtige Apps und In-App-Käufe müssen in der Folge nicht mehr via Kreditkarte bezahlt werden - die Beträge werden einfach auf die Telefonrechnung gebucht, die am Monatsende von den O2-Kunden bezahlt wird. Das ist einerseits praktisch, da keine Konto- und Kreditkarten-Informationen weitergegeben werden müssen. Andererseits trägt das auch zur Sicherheit der Daten bei.

Fire-Phone-Besitzer müssen warten

Der einzige Haken für Fans des App Stores von Amazon: Wer das Amazon Fire Phone besitzt, muss sich noch gedulden, bis die Abrechnung über die Telefonrechnung funktioniert. Denn das Fire Phone nutzt ausschliesslich das Netz der Deutschen Telekom. Eine Kooperation mit der Firma Bango, die sich darum kümmert, dass die Einkäufe auf der Handy-Rechnung landen, ist aber bereits angekündigt.

Die praktische neue Bezahlungsart funktioniert also anfangs nur im Netz von O2. Laut dem Portal TechCrunch ist das Samsung Galaxy Mini das einzige Smartphone, auf dem die Amazon-App-Store-Einkäufe direkt auf die Telefonrechnung gebucht werden.

(flok/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco - Amazon-Chef Jeff ... mehr lesen
Neue Investitionen schmälern Gewinn
Bald ein normales Bild im täglichen Leben?
Washington - Der Internet-Händler Amazon hat den nächsten Schritt für eine Auslieferung mit Drohnen unternommen. In einem Brief an die US-Luftfahrtbehörde FAA bat das Unternehmen um die ... mehr lesen
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
BauFakten App
BauFakten App
Überblick über die Entwicklung des Bauhauptgewerbes  «BauFakten» verschafft durch einfache Visualisierung der Daten einen raschen Überblick über die Entwicklung des Bauhauptgewerbes und der ganzen Bauwirtschaft. mehr lesen 
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur ... mehr lesen  
«vitrivr»  Informatiker der Universität Basel haben ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 7°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Schneeregen
Basel 4°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen starker Schneeregen
St. Gallen 1°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Schnee
Bern 2°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen stark bewölkt, Schnee
Luzern 4°C 8°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen starker Schneeregen
Genf 3°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen starker Schneeregen
Lugano 2°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten