19 Mio. US-Amerikaner wollen «iPhone» kaufen
publiziert: Montag, 18. Jun 2007 / 17:12 Uhr

Seattle/London - Lange bevor Apples «iPhone» am 29. Juni zumindest in den USA offiziell in die Läden kommt, schlägt das Touchscreen-Handy in den Medien rund um den Globus hohe Wellen und hat bereits einen wahren Hype ausgelöst.

Wer das «iPhone» in Europa vertreiben darf, steht immer noch nicht fest.
Wer das «iPhone» in Europa vertreiben darf, steht immer noch nicht fest.
2 Meldungen im Zusammenhang
Laut einer Umfrage der Marktforscher von M:Metrics haben 64 Prozent der US-Amerikaner und 56 Prozent der Briten schon vom «iPhone» gehört.

Neun Prozent der US-Handybesitzer - das entspricht etwa 19 Mio. US-Bürgern - haben ein starkes Interesse am Kauf des Highend-Geräts geäussert. In Grossbritannien waren es sogar 16 Prozent oder sieben Mio. Kaufinteressenten, obwohl in Europa noch nicht einmal ein Verkaufsdatum feststeht.

Während die Verhandlungen mit den europäischen Netzbetreibern laufen, hat sich in den USA der Telekomkonzern AT&T das exklusive Recht auf das Angebot von Apples «iPhone» gesichert und kann sich offenbar bereits jetzt auf die Schulter klopfen.

Amerikaner müssen zu AT&T wechseln

Der Umfrage zufolge sind nämlich knapp zwei Drittel der «iPhone»-Interessenten Kunden anderer Netzbetreiber. «Das ist ein frühes Anzeichen dafür, dass sich die AT&T-Strategie, mithilfe des Geräts der Konkurrenz Kunden abzuwerben, auszahlen könnte», sagt M:Metrics-Analyst Mark Donovan.

Darüber hinaus könnte der «iPhone»-Hype auch den Markt für MP3-Player beeinflussen. Den Analysten zufolge verfügen 64 Prozent der potenziellen iPhone-Käufer über einen MP3-Player.

Bei vergleichbaren Musikhandys sind es dagegen lediglich 30 Prozent. «Es wird also interessant sein zu beobachten, mit welcher Geschwindigkeit die Verbraucher ihren MP3-Player durch ein 'iPhone' ersetzen», sagt Donovan. Zudem zeige der Hype, dass der Weg für teure Highend-Handys geebnet sei. Es bestehe grosses Potenzial für die Apple-Konkurrenz wie das HTC Touch, das ab Ende Juni auf den deutschen Markt kommen soll.

Europäer beklagen sich über die Arroganz von Apple

Derweil beklagen sich die europäischen Mobilfunkanbieter über die Arroganz, mit der Apple in den Verhandlungen über die Markteinführung des «iPhones» in Europa auftrete, so das Portal «vnunet.com» unter Berufung auf Analysten. In Europa soll das iPhone ab Ende 2007 verkauft werden. Apple will auch hier auf einen einzigen Betreiber setzen. Experten rechnen allerdings nicht damit, dass sich das Exklusiv-Modell auf Europa übertragen lässt, weil der europäische Markt viel komplexer als der US-Markt ist.

(li/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets San Francisco - Der Rummel um das ... mehr lesen
Die Bedienung per Berührungsbildschirm ist beim iPhone ist das aufregendste Feature.
Wie von Apple gewohnt hat auch das «iPhone» eine kinderleichte Oberfläche.
eGadgets San Francisco/Wallisellen - Apple hat ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich ...
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen 
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
«Prominence»  Forscher der Johns Hopkins University haben eine spezielle High-Heels-Prothese für Frauen mit amputierten Beinen entwickelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 12°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Basel 13°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen 10°C 18°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 12°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 13°C 19°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 13°C 21°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 14°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten